Im Grunde ist das Schlüsselwort bei allem, was die Dritte Seite einer Bewerbung betrifft, das Wort „kreativ“ oder vielleicht noch „individuell“. Das ist auch bei der Überschrift des Kurztextes so, der auf die Dritte Seite einer Bewerbung platziert werden kann. Grundsätzlich gilt: Wer glaubt, eine Dritte Seite beanspruchen zu müssen oder wer seitens des Unternehmens via Stellenanzeige zu einem Motivationsschreiben aufgefordert wird, muss sich nicht nur um den Text Gedanken machen, sondern auch um die passende Überschrift. Dabei sollte die Überschrift zum Inhalt passen, darf aber noch nicht gleich alles verraten.

Individualität und Kreativität. Davon muss die Überschrift einer Dritten Seite der Bewerbung zeugen. Dabei gibt es einige Überschriften, die weit entfernt von beidem sind und daher als absolute No-Gos gelten wie zum Beispiel die folgenden Formulierungen:

  • Motivationsschreiben
  • Zu meiner Person
  • Warum ich mich bewerbe?
  • Ich über mich
  • Was mir sehr wichtig erscheint

Etwas flapsig ausgedrückt wird ein Personalreferent bei diesen Überschriften über einer Dritten Seite vermutlich die Augen verdrehe, gen Himmel blicken und zu sich sagen:

„Dass du über dich selber schreibst und nicht darüber, warum deine Mutter vielleicht die Stelle will, war mir fast klar.“

Ergo: Diese Überschriften könnten schon fast aus der 0-8-15-Schublade stammen und sollten schnell wieder dahin zurück gesteckt werden.

Kreative Überschriften mit Inhalt

Top10-D-gesamt

Nun gestaltet es sich jedoch etwas schwer, ins Blaue hinein Überschriften zu erfinden. Deswegen bedienen wir uns an dieser Stelle erneut bei den Top-10-Ausbildungsberufen, die das Bundesinstitut für Berufsbildung für 2014 veröffentlicht hat, allerdings nutzen wird dieses Mal das komplette Rankings.

RankingAusbildungsberufVorschläge für Überschriften
1.Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Zwischen Drucker und Telefon – Einblick in mein Praktikum
  • In diesem Beruf kann ich mein Ordnungsfaible ausleben
  • In den Fußstapfen meiner Eltern
2.Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Ich bin ein Mode-Junkie – und würde gerne künftig Kunden in Modefragen beantworten
  • Ich brauche Kundenkontakt – und habe mich im Einzelhandel bereits gut geschlagen
  • Mein Traum: ein kaufmännischer Beruf mit Kundenkontakt
3.Verkäufer/-in
  • Mehr als das Piepen des Kassenscanners
  • Diese Ausbildung ist erst der Anfang
  • Mein Spielzeug-Kaufladen, meine Praktika – meine Ausbildungsstelle?
4.Kraftfahrzeugmechatroniker/-in
  • Ich habe kein Rennfahrer-Gen, würde aber gerne Schrauben lernen
  • Mechanik trifft Elektronik – super! Dann muss ich nicht wählen
  • In die Wiege gelegt
5.Industriekaufmann/-frau
  • Abstrakte und internationale Inhalte reizen mich
  • Marketing, Vertrieb, Personal – alle diese Abteilungen faszinieren mich
  • Auf der Suche nach einem Bürojob 2.0
6.Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  • Wenn Warenströme koordiniert werden …
  • Staplerfahren klappt nicht, aber mit Logistikmodellen komme ich gut klar
  • Ich wurde zweisprachig erzogen
7.Medizinische Fachangestellte/-r
  • Praktische Biologie und Chemie – das ist mein Ziel
  • Beim Praktikum im Altenheim zeigte sich meine soziale Ader
  • Seit ich 12 bin, bin ich bei der Wasserwacht aktiv
8.Industriemechaniker/-in
  • Mein 1. Schritt zum Maschinenbau-Studium
  • Industrie ja, Büro nein
  • Der Garagenantrieb läuft wieder
9.Bankkaufmann/-frau
  • Meine Schwester hat bei mir Kredit
  • Im Siegerteam beim Planspiel Börse
  • Was passiert mit meinem Geld?
10.Elektroniker/-in
  • Kommunikationssysteme ja, IT nein
  • Zwischenstation auf dem Weg zum Elektrotechnik-Studium
  • Wie funktionieren Erneuerbare Energien?
Diese kreativen Überschriften downloaden

 

Natürlich können diese Formulierungsvorschläge nur Beispiele sein und können auch nur dann angewandt werden, wenn auch der Inhalt der Dritten Seite dazu passt. Doch die vielfältigen Möglichkeiten zeigen einige Optionen, die den Personalreferenten nicht langweilen.

Die Dritte Seite einer Bewerbung: Überschrift – und was noch?

Natürlich steht die Überschrift auf der Dritten Seite der Bewerbung nicht im luftleeren Raum. Denn nach der Überschrift kommt der Hauptteil. Dieser sollte nicht mehr als 15 Zeilen umfassen, zur Überschrift passen und kurz und knapp erläutern, warum der Bewerber so etwas Besonderes ist, dass er sogar eine Dritte Seite beanspruchen muss bzw. (wenn ein Motivationsschreiben explizit gefordert wurde) dass sich der Bewerber Gedanken über den Inhalt der Dritten Seiten gemacht hat – und diese nicht nur unüberlegt aufs Blatt gekritzelt hat. Abgeschlossen wird die Dritte Seite der Bewerbung übrigens wie der Lebenslauf: mit der Unterschrift des Bewerbers sowie dem Ort und dem Datum.

Tipp: Inhaltlich sollte die Dritte Seite eine Mischung aus Qualifikation, Motivation, Kompetenzen und Erfahrungen sein. Wer sich ein Thema aus diesem Quartett herauspicken kann, muss nun nur noch eine Geschichte um diese Bausteine herum erzählen. Diese muss persönlich, kreativ und bedacht in der Wortwahl sein, denn bei der Dritten Seiten einer Bewerbung wird auf jedes Detail gekuckt. Warum persönlich? Weil die Dritte Seite der Bewerbung die Chance ist, sich von vielen anderen Bewerbern abzuheben – und das funktioniert nur, wenn die Geschichte einmalig ist. Den größten „unique“-Faktor haben dabei Geschichten, die persönliche Erfahrungen aufzeigen und widerspiegeln – also kramen Sie in Ihrer Erinnerung!

Bildnachweis:Grafik/Tabelle vom Bundesinstitut für Berufsbildung, Ivelin Radkov/fotolia.com

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest