Die Zeitungen sind voll von Headlines. Lassen Sie sich für den Titel der Dritten Seite inspirieren.

Einen aussagekräftigen, bitte! Denn wer „Dritte Seite“, „Über mich“ oder eine ähnliche Formulierung wählt, der impliziert beim Personalreferenten bereits Gedanken wie „noch eine 0-8-15-Dritte Seite …“. Personalreferenten erwarten etwas Besonderes, wenn Sie im Anlagenverzeichnis lesen, dass eine Dritte Seite Teil der Bewerbung ist. Das heißt, der Inhalt der Dritten Seite muss etwas Besonderes sein – und der Titel der Dritten Seite natürlich entsprechend auch.

Tipp: Fertigen Sie erst den Inhalt der Dritten Seite an, bevor Sie sich eine dazu passende Überschrift überlegen. Die folgenden Beispiele zeigen, wie der Titel passend zum Inhalt der Dritten Seite gewählt werden kann.

Beispiel des InhaltsTitelvorschlag
Drei Screenshots mit ganz unterschiedlichen Webseiten-Layouts füllen die Dritte Seite. Darunter beschreiben Sie kurz, wie diese drei Layouts entstanden sind und erläutern Ihre Aufgabe als Webdesigner bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber, wozu die Analyse des Kundenwunsches, das Scribble, die Ausarbeitung, die Präsentation und die regelmäßige Feedback-Schlaufe mit dem Kunden gehört.Webseiten zu gestalten bedeutet für mich, mit dem Kunden zu arbeiten
Das dominanteste Element auf der Dritten Seite ist ein QR-Code sowie der Hinweis auf ein Video. Darunter erläutern Sie kurz Ihre ersten Gehversuche als Kameramann, wie das Video entstanden ist und was Sie sich von einer professionellen Ausbildung zum Kameramann erhoffen. Integrieren Sie einen sogenannten Call-to-action und animieren Sie den Personalreferenten dazu, sich das Video anzusehen.Reinklicken und ansehen!
Sie sind das älteste Kind einer Großfamilie und haben fünf jüngere Geschwister? Berichten Sie kurz darüber, wie Sie mit Windeln wechseln und Brei geben groß geworden sind – und dass die Ausbildung zur Kinderpflegerin schon seit jeher Ihr Traumberuf ist.Ich ging bei meinen Geschwistern in die Lehre
Kreieren Sie ein pfiffiges Rätsel, bei dem letztlich die Worte sichtbar werden: Mit – Kreativität – zum – Traumberuf – Mediengestalter.Des Rätsels Lösung
Beschreiben Sie, wie Sie sich auf der Unternehmenshomepage umgesehen haben, was sie am Betrieb spannend und interessant finden und wo Sie hoffen, eine Lücke schließen zu können.Das passende Puzzleteil für Ihr Unternehmen
Tabelle downloaden

 

Fünf FAQs zur Dritten Seite einer Bewerbung

Neben den eingangs erwähnten Beispielen zu Inhalt und Titel, sollten Sie bei der Anlage der Dritten Seite einer Bewerbung die folgende Checkliste berücksichtigen, damit die Dritte Seite auch ankommt und nicht ihre Wirkung verfehlt.

  • Ist die Dritte Seite Pflicht?

Nein, die Dritte Seite einer Bewerbung ist optional, das heißt, dass Sie nicht vorgeschrieben ist. Ausnahme: Wird explizit ein Motivationsschreiben gefordert, ist dafür auf der Dritten Seite der Bewerbung der beste Platz. Ansonsten gilt: Wer auf „Nummer sicher“ gehen will, verzichtet auf die Dritte Seite. Wer etwas Besonders zu verkünden hat oder mit dem Inhalt auf der Dritten Seite eine Brücke zwischen Bewerbungsschreiben und Lebenslauf schlagen will, kann die Dritte Seite anlegen, muss diese inhaltlich aber dann sehr wertig gestalten. Die oberste Regel zur Gestaltung der Dritten Seite einer Bewerbung heißt: Kreativität walten lassen. Das heißt auch, dass Bild-Text-Kombinationen durchaus möglich sind, wenn diese zur Stelle passen.

  • Wie sieht die Dritte Seite einer Bewerbung aus?

Auch die Dritte Seite einer Bewerbung wird im Layout der kompletten Bewerbung gestaltet. Die folgenden Strukturmerkmale sind darüber hinaus auf der Dritten Seite der Bewerbung Pflicht: Überschrift, Hauptteil, Ort, Datum, Unterschrift.

  • Welche Story ist einer Dritten Seite würdig?

Auf der Dritten Seite der Bewerbung ist Persönlichkeit gefragt. Verraten Sie dem Personalreferenten Ihre Geschichte.

Eine persönliche Geschichte, die Qualifikationen unterstreicht und den USP („unique selling point“ = das Alleinstellungsmerkmal) des Bewerbers deutlich macht. Dabei ist zu beachten, dass die Geschichte einen Bezug zur ausgeschrieben Stelle hat. Hobby-Shopping-Queens dürfen also über Shopping-Leidenschaft schreiben, wenn sie sich als Fachverkäuferin in einer Boutique bewerben oder Modedesign studieren wollen. Möchten sie hingegen Tierarzthelferin werden, haben die Shopping-Eskapaden in der Bewerbung nichts zu suchen.

  • Wie antworte ich, wenn ich im Vorstellungsgespräch auf die Dritte Seite angesprochen werde?

Kommt die Frage im Vorstellungsgespräch, warum Sie eine Dritte Seite in Ihre Bewerbung integriert haben, müssen Sie ein Argument liefern können – und nicht den Inhalt rezitieren! Das bedeutet, dass Sie dem Personalreferenten genau die Gründe erläutern müssen, die Sie dazu bewogen haben, zu entscheiden, dass Ihre Qualifikation einer Dritten Seite würdig ist. Beispiel: Wer eine größere Lücke im Lebenslauf hat, kann angeben, diese hier erläutert wissen zu wollen. Auch Selbstständige können hier erläutern, was sie nun bewogen hat, sich wieder auf eine Festanstellung zu bewerben (wenn das Business auf der Dritten Seite erklärt wird).

  • Wie nutze ich als Azubi die Dritte Seite einer Bewerbung?

Personalreferenten möchten von künftigen Auszubildenden die folgenden Punkte wissen: Wie engagiert ist ein junger Mensch? Wie sehr hat sich der Bewerber mit dem Beruf und der Firma auseinandergesetzt? Wie groß ist die Deckungssumme der persönlichen Eigenschaften und den Stellenanforderungen? Wird nun von einem künftigen Auszubildenden ein Motivationsschreiben gefordert, was auf der Dritten Seite der Bewerbung positioniert wird, sollte dieser Antworten auf diese Fragen geben. Doch Achtung: Theoretische Antworten findet der Personalreferent auch im Lebenslauf. Im Motivationsschreiben ist Persönlichkeit gefragt!

Bildnachweis: ra2 studio/fotolia.com, Ivelin Radkov/fotolia.com

Ratgeber downloaden

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest