Einzelhandelskaufmann BewerbungSchon während der Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau im Einzelhandel kann man sich auf einen Bereich qualifizieren. In aller Regel hängt dies mit dem direkten Ausbildungsbetrieb zusammen, ob man sich beispielsweise auf Beratung und Verkauf, auf beschaffungsorientierte Warenwirtschaft oder auf Marketing spezialisiert.

Tätigkeit: In diesem Beruf geht es in erster Linie darum, Kunden zu beraten und ihnen Waren aller Art zu verkaufen. Doch als Kaufmann-/frau im Einzelhandel muss man bei Weitem noch mehr an begleitenden Aufgaben erledigen.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Arbeit mit unterschiedlichen Warensortimenten (z.B. Kosmetik, Haustier, Lebensmittel, Freizeit)
  • Kundenberatung und Verkauf von Waren (z.B. Vorführung von Waren, Reklamationen entgegennehmen, Warenumtausch)
  • Abrechnung und Kassieren (z.B. Verkaufspreis mittels verschiedener Zahlungsformen abkassieren, Rechnungen und Quittungen ausstellen, Erstellen von Kassenberichten, Kasse abrechnen)
  • Mitwirkung bei der Sortimentsgestaltung (z.B. Durchführung einer Sortimentsanalyse und -bereinigung, Beobachtung des Warenflusses)
  • Warenbeschaffung und Einkauf (z.B. Bedarfsermittlung, Bestimmung von Einkaufsmenge und Bestellzeitpunkt, Führen von Einkaufsverhandlungen, Bestellung von Waren)
  • Mitwirkung bei Lagerhaltung und Versand (z.B. Warenannahme, Waren auspacken, verteilen und einräumen, Führung von Lagerdateien und -statistiken)
  • Durchführung von vor- und nachbereitenden Tätigkeiten (z.B. Auszeichnung der Ware, Qualitätsprüfung der Waren, Mitwirkung bei Inventur und Bestandskontrollen)
  • Durchführung von Werbung und Verkaufsförderung (z.B. Präsentation von Waren, Dekorationsarbeiten, Planung und Durchführung von Sonderaktionen)
  • Ausführung von Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten (z.B. Bearbeitung von Bestellungen und Reklamationen, Prüfung von Ein- und Ausgangsrechnungen, Führen von Verhandlungen und Erledigung von Schriftverkehr)
  • Planung des Personaleinsatzes
  • Mitarbeiterführung
  • Abrechnung und Buchung von Arbeitszeiten, Löhnen und Gehältern
  • Mitwirkung bei der Planung, Organisation und Durchführung von betrieblichen Aus- und Weiterbildungen
  • Abwicklung von Schriftwechsel und Zahlungsverkehr

Arbeitsumgebung

Als Kaufmann/-frau im Einzelhandel findet man in erster Linie seine Beschäftigung in Unternehmen des Einzelhandels oder aber auch im Vermietungs- und Verleihgewerbe.
Dabei befindet sich der Arbeitsort in Verkaufs-, Lager- und Kühlräumen sowie in Büroräumen oder im Freien, beispielsweise bei Verkaufsflächen im Freien.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Neben den verschiedenen Waren aus dem jeweiligen Sortiment hat man es als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bei seiner täglichen Arbeit immer auch mit Geräten, wie zum Beispiel mit mobilen Datenerfassungsgeräten oder mit Werbemitteln zu tun. Darüber hinaus gehören natürlich auch PC und Telefon zu den Arbeitsmitteln.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit im Stehen, in Verkaufs-, Lager- und Büroräumen
  • Handarbeit
  • Kundenkontakt
  • häufig wechselnde Aufgaben und Situationen
  • Arbeit unter den Augen von Kunden oder Gästen

Verdienst/Einkommen

Als gut ausgebildeter Kaufmann/-frau im Einzelhandel kann man in Deutschland im Durchschnitt  zwischen 2.128 € und 2.491 € Brutto  im Monat verdienen.

Zukünftige Entwicklung

Das veränderte Einkaufsverhalten sowie die technischen Neuerungen im Bereich des virtuellen Shoppings werden auch zunehmend als Kaufmann/-frau im Einzelhandel spürbar. Hier geht also der Trend dahin, dass zum Beispiel immer mehr Bekleidungsanbieter die Anprobe virtuell anbieten. Doch auch der zunehmende virtuelle Einkauf verlangt Veränderungen im Beruf des Einzelhandelskaufmannes. Von daher sollten sich Menschen in diesem Beruf darauf einstellen, dass die Beratung sowie die Vermarktung von Waren immer mehr auf das Internet und damit auf die verschiedenen medialen, telekommunikativen und institutionellen Kanäle verlegen wird.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Fachkaufmann/-frau mit unterschiedlichen Fachrichtungen
  • Fachberater/in mit verschiedenen Fachrichtungen
  • Fachverkäufer/in mit unterschiedlichen Fachrichtungen
  • Verkaufsaufsicht
  • Verkaufsberater/in
  • Verkäufer/in

Spezialisierung

Sowohl in den Tätigkeitsfeldern Verkauf und Vertrieb als auch Einkauf und Beschaffung kann man sich als Kaufmann/-frau im Einzelhandel auf ein Aufgabengebiet spezialisieren.

Weiterbildung

  • Geprüfte/r Handelsfachwirt/in
  • Geprüfte/r Fachwirt/in für Vertrieb im Einzelhandel
  • Betriebswirt/in mit unterschiedlichen Schwerpunkten
  • Fachwirt/in für Wirtschaft
  • Ausbilder/in
  • Studienrichtung Handelsbetriebswirtschaft
  • Studienrichtung Internetbasierte Systeme und E-Services
  • Studienrichtung Betriebswirtschaftslehre und Business Administration

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meiner langjährigen Berufserfahrung als Kaufmann im Einzelhandel kann ich Ihr verkaufsstarkes Team sowie Ihr Einzelhandelsunternehmen sinnvoll ergänzen und mich nutzbringend in allen Bereichen einbringen.

In meiner derzeitigen Anstellung hatte ich Gelegenheit mich sowohl mit der Kundenberatung als auch speziell mit dem Verkauf, dem Vertieb und der Vermarktung zu befassen und auf diesem Gebiet mein Wissen stetig zu erweitern. Vor allem im bereich des Internethandels kann ich zahlreiche Weiterbildungen vorweisen.
Ich bin ein sehr freundlicher, aufgeschlossener und vor allem teamorientierter Mitarbeiter, dem man nicht nur die Waren, sondern auch jede Art von Kunden anvertrauen kann, denn ich bin stets bemüht, auch bei noch kritischen Kunden, den bestmöglichen Service am Kunden zu offerieren.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich über meinen Einsatz in Ihrem Unternehmen zu sprechen, denn ich bin davon überzeugt, dass nicht nur meine Erfahrungen und Kenntnisse Ihnen zum Vorteil gereichen, sondern dass ich in einem so zukunftsorientierten und kompetenten Unternehmen, wie dem Ihrigen meine bisherigen Erfahrungen noch um einiges erweitern kann.

Mit freundlichem Gruß

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Blumenthal,

Ich möchte mich mit diesem Schreiben bei Ihnen für den Ausbildungsplatz zum Kaufmann im Einzelhandel bewerben. Ihre Stellenausschreibung habe ich auf der Internetseite der IAK gefunden und mich sofort angesprochen gefühlt.

Die Perspektive eines großen Geschäftes mit verschiedenen Abteilungen finde ich sehr interessant. Ich kann mich gut in Menschen hineinversetzen und ihre Belange ernst nehmen. Ich zeichne mich durch höfliches Auftreten und eine freundliche Art gegenüber anderen Menschen aus. Ich berate sehr gerne und kann mich schnell in neue Aufgabenbereiche einarbeiten.

Aus dem Grund würde ich sehr gerne in einem größeren Geschäft, wie dem Ihren, meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel machen. Dieses Jahr im Sommer werde ich meinen Hauptschulabschluss haben. Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest