Bewerbung als Konstruktionsmechaniker/in

Aktualisiert am 4. August 2020 von Ömer Bekar

Stahlbauer BewerbungDie einstige Berufsbezeichnung als Konstruktionsmechaniker/in lautete Stahlbauer/in. Doch was sich nicht geändert hat, ist die Tatsache, dass man für diesen Beruf ein großes Interesse an praktischer Tätigkeit in Kombination mit abstraktem Vorstellungsvermögen und Organisationstalent mitbringen sollte. Tätigkeit: Als Konstruktionsmechaniker/in stellt man Konstruktionen aus Blech und Stahl her. Dazu werden einzelne Bauteile gefertigt und montiert.

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Konstruktionsmechaniker/in

Sehr geehrte Damen und Herren,

möglicherweise können meine Erfahrungen und mein Wissen als gelernter Konstruktionsmechaniker mit Spezialisierung auf Kundenservice in Ihrem aufstrebenden Unternehmen für Metallbau sehr nutzbringend eingebunden werden.

In meiner jetzigen Anstellung konnte ich in den vergangenen 10 Jahren nicht nur alle praktischen Tätigkeiten erlernen, sondern hatte auch zahlreiche Gelegenheiten, im Bereich der Kundenbetreuung, des Kundenservices sowie der Wartung und Instandhaltung von Aufzügen meine Fähigkeiten einzusetzen.

Da ich mir sicher bin, dass meine langjährige Berufserfahrung sowohl im handwerklichen Bereich als auch im Zusammenhang mit der Kundenbetreuung in Ihrem Unternehmen nutzbringend eingesetzt werden kann, freue ich mich darauf, mit Ihnen persönlich über meine zukünftige Perspektive in Ihrem Unternehmen zu sprechen.

Mit freundlichem Gruß

Download

 

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Konstruktionsmechaniker/in

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Lindner,

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zum Stahlbauer. Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Weserkurier‘ vom … ist mir sofort ins Auge gefallen. Mit den von Ihnen gewünschten Eigenschaften wie Fleiß, ein gutes Vorstellungsvermögen und Kraft kann ich dienen. An Ihrem Unternehmen fahre ich derzeit auf dem Weg zur Schule jeden Tag vorbei und frage mich stets, was wohl hinter Ihren Türen passiert.

Ich bin ein sehr aufgeschlossener und freundlicher Mensch. In neuen Gruppen fällt es mir daher leicht mich zu orientieren und einzuordnen. Ich kann sowohl in Gruppen, als auch alleine arbeiten. Ich arbeite konzentriert und präzise. Auch Routinearbeit erledige ich gewissenhaft. Ich interessiere mich ganz besonders für Stahl und Technik. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Stahl finde ich spannend und würde gerne mehr über die verschiedenen Arten der Aufbereitung und Verarbeitung lernen.

Derzeit besuche ich die letzte Klasse an der Hauptschule und werde diese im nächsten Sommer beenden. Vielleicht um dann jeden Tag in Ihr Unternehmen zu kommen? Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Mit freundlichen Grüßen

Andere Besucher lesen gerade ►   Bewerbung als Helfer/in im Friseurgewerbe
Download

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Planung und Vorbereitung der Arbeitsaufgaben im Team
  • Arbeit mit diversen Bauteilen und Metallkonstruktionen
  • Durchführung von Qualitätskontrollen
  • Kundengespräche führen
  • Übergabe von technischen Systemen und Produkten an Kunden

Arbeitsumgebung

In erster Linie findet man als Konstruktionsmechaniker/in Beschäftigung in Unternehmen des Metallbaus, des Maschinenbaus, des Fahrzeugbaus sowie im Baugewerbe.
Dabei kann sich der Arbeitsort in Werkhallen,vor Ort bei den Kunden, auf der Baustelle und im Freien befinden.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Neben verschiedenen Werkstoffen, wie beispielsweise Stahl und Aluminium hat man als Konstruktionsmechaniker/in tagtäglich auch mit diversen Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Anlagen sowie mit technischen Zeichnungen, Unterlagen und verschiedenen Erzeugnissen, wie zum Beispiel Rolltreppen oder Aufzugsanlagen zu tun.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit an und mit technischen Anlagen, Geräten, Maschinen
  • Tragen von Schutzkleidung und Schutzausrüstung
  • Arbeit auf Baustellen, in Werkstätten, im Freien, im Stehen und Gehen
  • Arbeit bei jeder Witterung auch im Freien
  • Arbeit unter Lärm, Schmutz, Schmierstoffen
  • schweres Heben und Tragen
  • Arbeit in großen Höhen
  • erhöhte Unfallgefahr
  • Schichtarbeit
  • häufige Abwesenheit vom Wohnort

Verdienst/Einkommen

Die durchschnittliche Bruttogrundvergütung beträgt in Deutschland  zwischen 2.798 € und 3.074 €.  

Zukünftige Entwicklung

Als Konstruktionsmechaniker/in hat man durchaus auch zukünftige Entwicklungschancen, da gerade im Bereich der Ausrüstungstechnik oder auch im Stahl- und Metallbau immer gut ausgebildete Fachkräfte benötigt werden.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Metallbauer/in
  • Stahlbauer/in
  • Schalenschmied/in
  • Schiffbauer/in
  • Konstruktionsmechaniker/in mit unterschiedlichen Fachrichtungen
  • Aufzugsmonteur/in
  • Kranmonteur/in
  • Schweißer/in
  • Stanz- und Umformmechniker/in
  • Fachkraft für Metalltechnik mit Fachrichtung Konstruktionstechnik

Spezialisierung

Innerhalb der Tätigkeitsfelder kann man sich als Konstruktionsmechaniker/in unter anderem auf Land- und Baumaschinentechnik, Metallbau, Schweißen, Produktionsplanung und Qualitätssicherung oder auch Wartung und Instandhaltung spezialisieren.
Innerhalb der Aufgabengebiete sind Spezialisierungen im bereich Kundendienst oder auch Qualitätsmanagement zum Beispiel möglich.

Weiterbildungen

Sich beruflich weiterzubilden ist auch als Konstruktionsmechaniker/in immer ein wichtiger Aspekt. Für den beruflichen Aufstieg bieten sich die folgenden Weiterbildungsmaßnahmen und Studien besonders an.