Schlosser BewerbungAls Metallbauer/in für Metallgestaltung sollte man über ein gutes handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und Vorstellungsvermögen sowie über gute Mathematikkenntnisse verfügen. Natürlich ist auch der Spaß an praktischer Arbeit ausschlaggebend bei dieser Berufswahl. Tätigkeit: Wie der Name der Berufsbezeichnung schon verrät, stellt man als Metallbauer/in für Metallgestaltung Konstruktionen aus Metall sowie geschmiedete Bauteile, Architekturelemente sowie Gebrauchsgegenstände her, montiert diese und hält sie auch instand.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Planung und Vorbereitung der Arbeitsgänge und -abläufe
  • Erstellen von Skizzen und Entwürfen
  • Maß nehmen und Kundenaufträge entgegennehmen
  • Herstellung von Werkstücken und Bauteilen durch manuelles und maschinelles Schmieden
  • Montage der fertigen Bauteile
  • Restauration von historischen Objekten

Arbeitsumgebung

In Metallbaubetrieben sowie in Unternehmen, welche kunstgewerbliche Artikel herstellen beziehungsweise restaurieren findet man als Metallbauer/in für Metallgestaltung seine berufliche Existenz.
Der Arbeitsort ist dabei zumeist in einer Werkstatt oder direkt bei Kunden vor Ort. Letzteres kann unter Umständen dazu führen, dass man bundesweit zum Einsatz kommen kann.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Neben Entwürfen, Skizzen und anderen Unterlagen hat man als Metallbauer/in für Metallgestaltung bei seiner täglichen Arbeit immer auch mit verschiedenen Werkzeugen und Geräten, wie zum Beispiel Lötgerät und Winkelmesser, sowie mit unterschiedlichen Maschinen und technischen Anlagen, wie beispielsweise Schmiedeöfen zu tun. Dabei gehören natürlich diverse Werkstoffe ebenso zu den alltäglichen Arbeitsmitteln und Arbeitsgegenständen.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit an und mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Tragen von Schutzkleidung und -ausrüstung
  • Arbeit in Werkstätten und Produktionshallen, im Freien und auf Baustellen
  • Arbeit im Stehen und Gehen, z.Teil unter Zwangshaltungen
  • Arbeit unter Lärm und bei jeder Witterung
  • erhöhte Unfallgefahr durch Arbeit in großen Höhen
  • schweres Heben und Tragen
  • Gruppen- und Teamarbeit
  • Schichtarbeit
  • häufige Abwesenheit vom Wohnort

Verdienst/Einkommen

Als Metallbauer/in für Metallgestaltung verdient man in Deutschland durchschnittlich  14,64 € in der Stunde Brutto. 

Zukünftige Entwicklung

Da nicht davon auszugehen ist, dass in der Zukunft nicht mehr mit Metall gestaltet wird, ist wohl die berufliche Zukunft als Metallbauer/in für Metallgestaltung als gesichert anzusehen. Mit Sicherheit werden sich bestimmte Arbeitsmittel im Rahmen des technischen Fortschritts verändern, ebenso wie gesetzliche Vorschriften und Vorgaben bezüglich der Qualität und Sicherheit. Doch alles in allem hat man als gut ausgebildete Fachkraft auch in diesem Berufszweig gute Aussichten, seiner Kreativität auch in den nächsten Jahren freien Lauf zu lassen.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

Spezialisierung

Als Metallbauer/in für Metallgestaltung kann man sich im Rahmen der einzelnen Tätigkeitsfelder unter anderem zum Autogenschweißer, zum Elektroschweißer oder zum Vorarbeiter qualifizieren und spezialisieren.
Ebenso kann man sich aber auch in den einzelnen Aufgabenbereichen, wie zum Beispiel Qualitätssicherung, Kundendienst oder Wartung und Instandhaltung spezialisieren.

Weiterbildung

Auf allen den Beruf betreffenden Gebieten kann und sollte man sich als Metallbauer/in für Metallgestaltung immer wieder qualifizieren und sein Wissen auffrischen und erweitern.
Für den beruflichen Aufstieg hingegen eignen sich besonders die folgenden Weiterbildungen und Studiengänge:

  • Metallbaumeister/in
  • Landmaschinenmechanikermeister/in
  • Feinwerkmechanikermeister/in
  • Staatlich Geprüfte/r Techniker/in mit Fachrichtung Metallbautechnik
  • Fachkaufmann/Fachkauffrau in der Handwerkstechnik
  • Technische/r Fachwirt/in
  • Staatlich Geprüfte/r Gestalter/in mit Fachrichtung Metallgestaltung
  • Hufbeschlagschmied/in
  • Geprüfte/r Konstrukteur/in
  • Schweißer/in
  • Ausbilder/in
  • Studienrichtung Produkt- und Industriedesign
  • Studienrichtung Werkstoffwissenschaft und -technik

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Metallbauer/in für Metallgestaltung

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch meine jahrelange Tätigkeit als Metallbauer für Metallgestaltung in einem großen Unternehmen für industriell gefertigte Schmiedeteile kann ich auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen, welcher in Ihrem gut eingeführten Unternehmen für Kunsthandwerk von großem Vorteil sein können.

Neben den einschlägigen Aufgaben und Tätigkeiten in meiner derzeitigen Anstellung habe ich unter anderem zahlreiche Weiterbildungen in puncto Metallgestaltung absolviert, wodurch ich nun auch in der Lage bin, meine eigenen Entwürfe zu erstellen und kundengerecht umzusetzen. Durch meine Qualifizierung im bereich Kundendienst habe ich in den letzten Jahren immer wieder auch Einzelanfertigungen aus Metall hergestellt.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich über meine Fähigkeiten und Erfahrungen zu sprechen, und in welchem Umfang diese in Ihrem Unternehmen eingefügt werden und zum Einsatz kommen können.

Mit hochachtungsvollen Grüßen

Download

 

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Metallbauer/in für Metallgestaltung

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Prins,

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zum Schlosser. Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Weserkurier‘ vom … habe ich mit viel Interesse gelesen. Von Ihnen geforderte Fertigkeiten wie Geschick und Konzentration bringe ich mit.

Ich arbeite gerne und präzise. Auch Routinearbeit erledige ich gewissenhaft. Durch Sportarten wie Krafttraining und Judo bin ich sowohl kräftig und ausdauernd, als auch motorisch geschickt. In neue Gruppen füge ich mich durch meine freundliche und höfliche Art schnell und problemlos ein. Ich kann aber auch alleine arbeiten. An Technik habe ich großes Interesse. Und gehe mit ihr vorsichtig und gut um.

Derzeit besuche ich die letzte Klasse an der Realschule und werde sie im nächsten Sommer beenden. Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Download

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest