Bewerbung HausmeisterHausmeister werden immer gesucht. Sie sind die gute Seele des Hauses und haben ein sehr abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Vielleicht sind Sie besonders begabt im Handwerk und wollten Ihre Fähigkeiten schon immer mit Ihrem Beruf verbinden. Möglicherweise haben Sie sogar eine abgeschlossene Ausbildung in einem ähnlichen Bereich. Wenn Sie sich für den Job interessieren und auf der Suche nach Tipps für Ihre Bewerbung als Hausmeister und für Ihr Anschreiben sind, sind Sie hier genau richtig.

Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um sich erfolgreich auf Ihre Wunschstelle zu bewerben. Sie werden am Ende dieses Beitrags genug wissen, um selbst den Stift in die Hand zu nehmen und Ihre Bewerbung zu schreiben.

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Aufgaben ein Hausmeister erfüllen soll und wo er arbeiten kann. Sie bekommen Tipps für Ihr Bewerbungsschreiben und eine Vorlage, die Sie für Ihre eigene Bewerbung als Muster nutzen können. Mit diesen Informationen im Gepäck kann es direkt losgehen und Sie können Ihren zukünftigen Arbeitgeber von sich überzeugen. Lesen Sie selbst!

Welche Aufgaben haben Sie als Hausmeister?

Als Hausmeister kümmern Sie sich um die Pflege und Instandhaltung von Gebäuden und Außenanlagen. Waren Sie in dem Beruf früher vor allem für kleine Reparaturen und die Pflege des Objekts zuständig, sind Sie heute ein regelrechter Allrounder. Sie überwachen die Haustechnik, sind zum Beispiel für die Kontrolle und Wartung der Heizungsanlagen verantwortlich und beauftragen bei Bedarf externe Dienstleister bei größeren Reparaturen. Sie führen kleine Reparaturen selbst durch, pflegen den Garten und den Hof und haben noch dazu ein offenes Ohr für die Anliegen der Mieter. Auch für die Übergabeprotokolle bei Ein- und Auszug von Mietern sind Sie verantwortlich.

Heute gibt es neben der Bezeichnung „Hausmeister“ noch einige weitere Titel für diesen Job. So meinen Stellenausschreibungen als Facility Manager, Objektmanager, Haustechniker oder Hauswart oftmals das gleiche. Vorsicht ist trotzdem geboten. Denn bei Anzeigen, in denen ein Facility Manager gesucht wird, gibt es manchmal andere Anforderungen an den Bewerber als bei einer Stelle als Hausmeister.

Ihr Job als Hausmeister ist so gut wie krisensicher. So lange es Gebäude gibt, die instand gehalten werden müssen, braucht es auch Personen wie Sie, die sich gewissenhaft darum bemühen. Sie sind immer gefragt und die Lage auf dem Arbeitsmarkt sieht gut aus für Sie.

Meist werden Sie als Hausmeister vom Eigentümer des Hauses beauftragt. Ihre Arbeitgeber können private Vermieter, Wohnungsbaugesellschaften, Mietverwaltungen oder Gebäudewartungen im öffentlichen Dienst sein.

Voraussetzungen für eine Bewerbung als Hausmeister

In Deutschland gibt es noch keinen anerkannten Ausbildungsberuf als Hausmeister. Um sich erfolgreich zu bewerben, ist es aber von großem Vorteil, wenn Sie bereits eine Ausbildung in einem handwerklichen Bereich abgeschlossen haben. Dazu zählen zum Beispiel Ausbildungen als Installateur, Elektriker, Schlosser, Maurer und Maler.

Sie können durch Ihre Erfahrungen in diesen oder anderen handwerklichen Berufen den Personaler von sich überzeugen. Denn in diesem Job werden Fähigkeiten im Handwerk auf jeden Fall gebraucht. Aber auch als Quereinsteiger und ohne spezifische Ausbildung können Sie sich bewerben. Sie sollten dann zeigen, dass Sie trotzdem handwerklich geschickt sind, indem Sie zum Beispiel als Hobby einer Tätigkeit nachgehen, die solches Geschick erfordert. Vielleicht haben Sie auch schon Erfahrungen in einem Bereich gesammelt, weil Sie es von zu Hause aus beigebracht bekommen haben.

Kompetenzen, die Sie als Hausmeister mitbringen

Handwerkliches Geschick

Es ist eine Grundvoraussetzung, dass Sie gute Kenntnisse im handwerklichen Bereich mitbringen und kein Problem damit haben, den Hammer oder den Schraubendreher einmal selbst in die Hand zu nehmen. Am besten ist, wenn Sie bereits Erfahrungen aus einem handwerklichen Beruf vorweisen können.

Kommunikative Fähigkeiten

Kommt es zu größeren Reparaturen, müssen externe Dienstleister damit beauftragt werden. Da heutzutage viele Dinge digitalisiert werden, braucht es oftmals detaillierteres Wissen von Experten. Diese anzufragen gehört zu Ihrem Job und Sie sollten in der Lage sein, mit Firmen zu kommunizieren und Termine mit ihnen abzusprechen.

Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein

Sie nehmen Ihren Job ernst und kümmern sich verantwortungsbewusst um alle Anliegen der Bewohner. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Aufgaben erfüllen und nicht auf die lange Bank schieben. Manche Anliegen – wie zum Beispiel eine defekte Toilettenspülung – sind etwas, das unbedingt sofort erledigt werden muss.

Soziale Kompetenz

Der Umgang mit Mietern und mit externen Dienstleistern bereitet Ihnen keine Schwierigkeiten und Sie haben auch keine Scheu, selbst auf Menschen zuzugehen. Auch wenn Sie viele Aufgaben allein ausüben können, werden Sie trotzdem viel mit anderen zusammenarbeiten müssen. Das ist für Sie kein Problem, sondern bereitet Ihnen Freude.

Empathie

Hausbewohner haben ganz unterschiedliche Anliegen und Probleme. Als Hausmeister sollten Sie sich in die Menschen hineinversetzen können und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schließlich sind Sie meist der erste Ansprechpartner, wenn es zu Schwierigkeiten oder Notfällen kommt.

Körperliche Fitness

Es kommt vor, dass Sie an manchen Tagen viel herumlaufen müssen, wenn Sie von einem zum anderen Mieter gerufen werden. Wenn Sie für eine große Baugenossenschaft arbeiten, kann es sogar sein, dass Sie mehrere Objekte gleichzeitig betreuen. Auch die Arbeit im Garten oder im Winter, wenn Sie Schnee schippen, kann ermüdend sein. Sie sollten also in einer guten körperlichen Verfassung sein, um diesen Job ausüben zu können.

Fleiß

Sie mögen es, immer etwas zu tun zu haben und sind immer auf der Suche nach neuen Aufgaben. Wenn das auf Sie zutrifft und Sie vor Tagen mit viel Arbeit nicht zurückschrecken, können Sie bei Ihrem Arbeitgeber punkten.

Stressresistenz

Notfälle in der Nacht sind keine Seltenheit. Sie sollten auch dann einen kühlen Kopf bewahren und bereit sein, sich um diese Probleme gewissenhaft zu kümmern. An einem normalen Arbeitstag lassen Sie sich ebenso nicht von Schwierigkeiten ablenken und sind immer in der Lage, nach Lösungen für diese zu suchen.

Erfolgstipps für Ihre Bewerbung

Um sich auf eine Stellenanzeige als Hausmeister zu bewerben, müssen zunächst die üblichen Bewerbungsformalitäten eingehalten werden. Neben dem Bewerbungsschreiben benötigen Sie einen aussagekräftigen Lebenslauf und Zeugnisse, die Ihre Qualifikationen bescheinigen. Wenn Sie Lehrgänge oder Praktika gemacht haben, sollten Sie diese ebenfalls erwähnen und etwaige Bescheinigungen zur Bewerbung legen.

Worauf Sie bei Ihrer Bewerbung als Hausmeister besonders achten sollten, ist eine klare Betonung Ihrer Stärken. Zum einen haben Sie gelesen, dass handwerkliche Fähigkeiten sehr wichtig für den Beruf als Hausmeister sind. Zum anderen gibt es aber auch weitere Dinge, die Sie als Bewerber mitbringen sollten, um die Stelle für sich zu gewinnen.

Erfahrungen und Kenntnisse in folgenden Bereichen sind für den Beruf des Hausmeisters sehr gut:

  • Elektrotechnik
  • Gebäudereinigung
  • Heizungstechnik
  • Immobilienverwaltung
  • Mietrecht
  • Reinigung und Instandhaltung von Außenanlagen
  • Lüftungstechnik
  • Sicherheitstechnik
  • Versorgungstechnik

Wenn Sie in einem dieser Spezialgebiete Kenntnisse vorweisen können oder vielleicht eine Ausbildung absolviert haben, dann sollte das auf jeden Fall in Ihrer Bewerbung stehen.

Da immer mehr digitalisiert wird, sind gute Computerkenntnisse und der Umgang mit den gängigen Microsoft Office-Programmen ein Punkt, mit dem Sie überzeugen können. Sie werden schließlich auch E-Mails bearbeiten oder mit Datenbanken Ihrer Arbeitgeber umgehen müssen.

Ein weiterer Tipp für eine erfolgreiche Bewerbung ist die Nähe zum Arbeitsort. Wenn Sie idealerweise nah an dem entsprechenden Objekt wohnen, ist das ein großer Vorteil. Denn Hauseigentümer bevorzugen es, wenn Sie bei Bedarf schnell zur Stelle sein können und nicht erst eine Stunde mit dem Auto unterwegs sein müssen. Früher war es sogar so, dass Sie als Hausmeister in einer Dienstwohnung direkt auf dem Gelände wohnten, damit diese Anforderung erfüllt werden konnte.

 


Bewerbungsschreiben Hausmeister: Vorlage

Betreff: Bewerbung als Hausmeister für die Wohnanlage in der Akazienstr. 7 in Köln; Ihre Stellenanzeige vom 15.11.2018 im Kölner Stadtanzeiger

Sehr geehrter Herr Mustermann,

ich bedanke mich für das freundliche Telefonat mit Ihnen und freue mich, wenn ich Sie mit meinem Geschick und meiner Erfahrung im Handwerk tatkräftig als Hausmeister Ihrer Wohnanlage in der Akazienstraße 7 in Köln unterstützen darf.

Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung als Elektriker absolviert und seit fünf Jahren im Außendienst für eine anerkannte Firma gearbeitet, die sich darauf spezialisiert hat, Handwerker aus unterschiedlichen Branchen zu vermitteln. Während dieser Zeit konnte ich meine Kenntnisse vertiefen und außerdem meine Bereitschaft, Neues zu lernen, unter Beweis stellen. Oft kam es dazu, dass ich im Team mit Handwerkern aus anderen Spezialgebieten zu ein und demselben Einsatzort geschickt wurde. Dort konnte ich einiges von ihnen lernen und zu Hause oftmals selbst anwenden.

Ich freue mich darauf, als Hausmeister meinen Erfahrungshorizont zu erweitern. Zudem ist es mir wichtig, die Bewohner kennenzulernen und als erster Ansprechpartner eine Vertrauensperson für sie zu sein, auf die sie sich stets verlassen können. Ich bin sehr verantwortungsbewusst und zuverlässig und kann auch mit technischen Geräten wie einem Laptop oder Computer sehr gut umgehen. Auch mit gängigen Office-Programmen bin ich vertraut. Gut ist, dass der neue Arbeitsplatz nur einen Kilometer von meiner derzeitigen Wohnung entfernt ist. Somit wäre ich immer in wenigen Minuten da und könnte auch in einem Notfall schnell vor Ort sein.

Einsatzbereit bin ich ab dem nächsten Monat und meine Gehaltsvorstellungen liegen bei rund 24.000 Euro jährlich.

Ich freue mich darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Name und Ihre Unterschrift


Jetzt sind Sie fit für Ihre Bewerbung als Hausmeister

Sie haben in diesem Beitrag gelesen, welche Aufgabenbereiche ein Hausmeister abdecken sollte, wo er angestellt ist und wie die Voraussetzungen sind, um sich auf diesen Job zu bewerben. Sie wissen, worauf es beim Bewerbungsschreiben neben Ihrem Lebenslauf, Ihren Zeugnissen und Qualifikationen ankommt und was die wichtigsten Dinge sind, damit Sie beim Personaler punkten. Sie haben eine tolle Vorlage für Ihre eigene Bewerbung bekommen sowie Erfolgstipps, mit denen Sie sich noch besser von anderen Bewerbern abheben können. Jetzt liegt es an Ihnen. Hören Sie auf zu überlegen und kommen Sie ins Handeln. Wenn Sie die Tipps beherzigen, dürfte Ihre Bewerbung als Hausmeister zum Erfolg werden. Viel Glück!

 

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest