Bewerbung als Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion

Aktualisiert am 4. August 2020 von Ömer Bekar

Technische Zeichnerin BewerbungAls Technische/r Produktdesignerin mit Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion blickt man auf eine 3,5 jährige Ausbildung in der Industrie zurück. Tätigkeit: Als Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion ist man an der Entwicklung von Anlagen, Maschinen und Fahrzeugen beteiligt. Dabei erstellt man unter anderem technische Dokumentationen und dreidimensionale Datenmodelle.

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion

Sehr geehrte Damen und Herren

mit meiner langjährigen Erfahrung als Technische Produktdesignerin für Maschinen- und Anlagenkonstruktion kann ich Ihrem aufstrebenden Unternehmen nutzbringend behilflich sein, denn ich verfüge über umfassendes Wissen und unzählige Erfahrungen im Bereich der Konstruktion von Anlagen zur innovativen Werkstoffverarbeitung.

In meiner derzeitigen Anstellung hatte ich zahlreiche Möglichkeiten, mein erlerntes Wissen im Bereich der Erstellung von dreidimensionalen Datenmodellen und der daraus resultierenden Darstellung von technischen Dokumentationen bezüglich der bei uns gefertigten Bauteile und Baugruppen unter Beweis zu stellen. So war ich unter anderem von der Idee bis zum 3-D-Modell der Anlage zur Wiederverwertung von Elektroschrott maßgeblich beteiligt.

Auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung bin ich mir sicher, dass ich in Ihrem Unternehmen meine Erfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten am besten und auf effektive Weise einbringen kann.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich darüber zu sprechen, in welchem Umfang ich meine Erfahrungen in Ihre Dienste stellen kann.

Mit hochachtungsvollen Grüßen

Download

 

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben Azubi Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Timke,

Technik und Zeichnen? Damit hätte ich meine liebsten Fächer aus der Schule vereint: Mathe, Physik und Kunst. Deswegen bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zur Technischen Zeichnerin.

Aufmerksam bin ich auf Sie durch die Anzeige in der Zeitung ‚Beruf Heute‘ vom … geworden. Von Ihnen versprochene Einblicke in Technik und Arbeitsprozesse beim Entstehen von neuen technischen Geräten haben mich neugierig gemacht.

Ich bin ein sehr offener und interessierter Mensch. Ich kann mich in Aufgaben regelrecht verlieren und alles über sie hinweg vergessen, wie passiert bei meiner erfolgreichen Gruppenteilnahme an Jugend forscht. Ich arbeite gerne mit anderen Menschen zusammen, kann aber auch alleine arbeiten. Der Dialog mit anderen Menschen macht mir viel Freude. Ideen von mir kann ich klar und gut verständlich kommunizieren. Auch Routine- und Detailarbeit finde ich spannend. Ich verfüge über ein sehr gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Außerdem habe ich eine sehr schnelle Auffassungsgabe.

Zurzeit besuche ich die letzte Klasse am Gymnasium. Im nächsten Sommer werde ich meine Abiturprüfungen machen. Danach würde ich zu gerne bei Ihnen einen Einblick in Technik und Produktion bekommen. Vielleicht geben Sie mir die Chance?

Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Mit freundlichen Grüßen

Andere Besucher lesen gerade ►   Bewerbung als Bauzeichner/in
Download

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Entwicklung von funktions- und montagegerechten Datenmodellen (Konstruktion, Gestaltung, Darstellung) in 3-D von Einzelteilen, Baugruppen, Anlagen
  • Durchführung von Berechnungen
  • Auswahl von geeigneten Maschinenelementen im Konstruktionsprozess
  • Durchführung von Testläufen
  • Erstellung von technischen Dokumentationen anhand der Datenmodelle
  • Erstellung von Fertigungsunterlagen, Stücklisten, Normlisten
  • Verwaltung und Pflege technischer Daten
  • Absprache und Koordination mit allen Beteiligten, z.B. mit der Produktion
  • Präsentationen

Arbeitsumgebung

Als Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion findet man in erster Linie Beschäftigung in den Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen der industriellen Unternehmen.
Der Arbeitsort liegt dabei zumeist in Büros oder gegebenenfalls in Besprechungszimmern.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Neben dem Computer und diversen Softwareprogrammen hat man als Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion sehr viel mit Unterlagen, wie zum Beispiel Norm- und Tabellenbüchern zu tun. Doch auch Stift, Lineal, Zirkel, Plotter und Schablonen gehören zum täglichen Handwerkszeug.

Arbeitsbedingungen

  • Bildschirmarbeit
  • Tätigkeit im Sitzen und zumeist in Büroräumen
  • Fachwissen und Beachtung von gesetzlichen Vorschriften sowie vielfältiger Vorgaben

Verdienst/Einkommen

In Deutschland verdient man als Technischer/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion durchschnittlich  zwischen 2.798 € und 3.074 € Brutto. 

Zukünftige Entwicklung

Der Ausblick in die Zukunft als Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion ist vor allem geprägt von Rohstoffeinsparung und innovativen Werkstoffen. In diesem Zusammenhang wird es in diesem Beruf auf zukünftig immer auf gut ausgebildete, kompetente und kreative Köpfe und hoch motivierte Mitarbeiter ankommen.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • CAD-Fachkraft mit Fachrichtung Maschinenbau
  • CAD-Fachkraft mit Fachrichtung Metall
  • Technische/r Produktdesigner/in ohne Fachrichtung
  • Technische/r Zeichner/in mit unterschiedlichen Fachrichtungen
  • Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Produktdesign
  • Technische/r Systemplaner/in mit unterschiedlichen Fachrichtungen

Spezialisierung

Als Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion kann man sich innerhalb des Tätigkeitsfeldes auf den Beruf Konstruktionszeichner/in spezialisieren.

Weiterbildung

Als Technische/r Produktdesigner/in Maschinen- u. Anlagenkonstruktion kann und sollte man natürlich immer sogenannte Anpassungsweiterbildungen dazu nutzen, sein Wissen und Können ständig auf dem neuesten Stand zu halten und sich mit Neuerungen und angewandter Mathematik oder Softwareprogrammen auseinanderzusetzen und weiterzubilden. Doch auch für den beruflichen Aufstieg stehen jede Menge Möglichkeiten offen, um sich weiterzubilden.

 

21 Fragen aus dem Einstellungstest

21 Fragen aus dem Einstellungstest