Bewerbung als Steinmetz/in

Aktualisiert am 31. Mai 2021 von Ömer Bekar

SteinmetzWer Interesse an praktischer Tätigkeit mit kreativem Einfluss hat und gern gestalterisch tätig wird, hat mit der Ausbildung als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in die richtige Wahl getroffen. Tätigkeit: Als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in mit der Fachrichtung Steinmetzarbeiten bearbeitet man Natur- und Kunststein. Dieser wird unter anderem zu Boden- und Fassadenplatten, Treppen oder auch Fensterumrahmungen verarbeitet. Weiterhin gestaltet,fertigt oder restauriert man als Steinmetz/in Denkmäler und Ähnliches aus Stein.

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in für Steinmetzarbeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meinen einschlägigen Berufserfahrungen, die ich als Steinmetz und Steinbildhauer für Steinmetzarbeiten in den letzten 10 Jahren in einem Restaurationsbetrieb für Baudenkmäler sammeln konnte, kann ich Ihrer gut eingeführten Museumswerkstatt sehr nützlich sein.

In meiner derzeitigen Anstellung hatte ich zahlreiche Gelegenheiten meine erlernten Fähigkeiten und handwerklichen Kenntnisse im Dienste der Kunden anzuwenden. Beginnend mit der Bestandsaufnahme von baulichen Schäden an den unterschiedlichen Baudenkmälern habe ich umfangreiche Kenntnisse, fehlende oder zerstörte Teile wieder zu rekonstruieren. Bezüglich der Konservierung und der Reinigung von Baudenkmälern konnte ich meine einst erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten unter anderem auch durch anpassende Weiterbildungen stets erweitern.

Da ich nach einer neuen beruflichen Herausforderung suche, bin ich überzeugt davon, in Ihrer gut organisierten Museumswerkstatt eine abwechslungsreiche und interessante Zukunft zu haben.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich über den nutzbringenden Einsatz meiner Fähigkeiten und Fertigkeiten zu sprechen.

Mit freundlichem Gruß

Download

 

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Steinmetz/in und Steinbildhauer/in für Steinmetzarbeiten

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Roland,

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zum Steinmetz. Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Torfkurier‘ vom … hat mich sofort angesprochen. Ja, ich finde Steine spannend, arbeite gerne körperlich und konzentriert. An einem kleineren und alten Familienunternehmen wie Ihrem hoffe ich, eine Menge lernen zu können über Steine und ihre vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten.

Der Beruf des Steinmetz interessiert mich schon lange. Bei Besuchen auf dem Friedhof finde ich die vielen verschiedenen Formen der Steine und die verschiedenen Gravierungen und Schriftbilder sehr spannend.

Durch mein jahrelanges Krafttraining bin ich körperlich fit. In Gruppen füge ich mich durch meine freundliche und höfliche Art problemlos ein. Auch Routinearbeit ist bei mir in guten Händen. Ich gehe mit Materialien vorsichtig um. Ich habe ein gutes Vorstellungsvermögen und möchte bei Ihnen mein räumliches Denken und Sehen noch weiter ausbauen.

Derzeit besuche ich die letzte Klasse an der Hauptschule und werde diese im nächsten Sommer beenden. Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Mit freundlichen Grüßen

Andere Besucher lesen gerade ►   Bewerbung als Maurer/in
Download

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Kundenberatung über Materialauswahl und Gestaltung
  • Planung von Arbeitsabläufen
  • Anfertigung von technischen Unterlagen
  • Aufmaß nehmen und dokumentieren
  • Kostenerstellung
  • Auswahl und Bearbeitung von geeignetem Natursteinmaterial
  • Verlegen von Bodenbelägen
  • Einbau von Treppen, Fenster- und Türumrahmungen
  • Montage von Fassadenverkleidungen aus Natur- und Kunststein
  • Gestaltung und Herstellung von Denkmälern, Grabsteinen
  • Sanierungsarbeiten und Restauration von Denkmälern und an Bauwerken
  • Pflege und Wartung von Werkzeugen, Geräten und Maschinen

Arbeitsumgebung

Als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in mit der Fachrichtung Steinmetzarbeiten findet man in erster Linie Beschäftigung in verarbeitenden Betrieben, in Restaurationsbetrieben, Museumswerkstätten oder auch Kirchenbauämtern.
Der direkte Arbeitsort befindet sich dabei zumeist in Werkhallen und Werkhöfen. Doch auch auf Baustellen und Friedhöfen findet man Steinmetze.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Neben den unterschiedlichsten Materialien hat man als Steinmetz/in und Steinbildhauerin für Steinmetzarbeiten immer auch mit Plänen und Skizzen zu tun. Darüberhinaus arbeitet man mit verschiedenen Geräten, Werkzeugen und Maschinen sowie mit entsprechenden Hilfsstoffen, wie zum Beispiel Klebstoffe und Mörtel.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit an und mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Tragen von Schutzkleidung
  • Arbeit in Werkstätten, auf Baustellen und/oder im Freien
  • Arbeit in großen Höhen
  • Arbeit bei Rauch, Gasen, Staub und Dämpfen
  • Arbeit unter Lärm
  • erhöhte Unfallgefahr
  • häufig wechselnde Aufgaben und Situationen

Verdienst/Einkommen

Als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in für Steinmetzarbeiten verdient man im Durchschnitt in Deutschland  16,00 € Brutto  in der Stunde.

Zukünftige Entwicklung

Auch in den kommenden Jahren wird es immer kompetenter und gut ausgebildeter Steinmetze und Steinbildhauer bedürfen, da es viele Bauwerke gibt, die dann der Restauration bedürfen oder neue Denkmäler erstellt werden müssen. Mit handwerklichem Geschick, kreativem Gestaltungstalent und dem handwerklichen Know-how wird man als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in für Steinmetzarbeiten also auch in der Zukunft sein berufliches Auskommen haben.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Steinmetz/in mit Fachrichtung Industrie
  • Bausteinmetz/in
  • Grabsteinmetz/in
  • Steinmetz/in und Steinbildhauer/in mit unterschiedlichen Fachrichtungen
  • Naturwerksteinmechaniker/in
  • Betonfertigteilbauer/in
  • Betonstein- und Terrazzohersteller/in
  • Fassadenmonteur/in
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in

Spezialisierung

Als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in für Steinmetzarbeiten kann man sich innerhalb der Fertigung, Wartung oder auch Instandhaltung auf ein bestimmtes Tätigkeitsfeld spezialisieren. Mit der Ausbildung kann man sich aber auch als Grabsteinmetz/in oder Bausteinmetz/in spezialisieren.

Andere Besucher lesen gerade ►   Bewerbung als Kaufmann/-frau für Büromanagement

Weiterbildung

Sogenannte Anpassungsweiterbildungen dienen dazu, sein erlerntes Wissen und die angeeigneten Fertigkeiten als Steinmetz/in und Steinbildhauer/in für Steinmetzarbeiten immer wieder zu erneuern und zu erweitern.
Eine andere Möglichkeit bieten Weiterbildungen und Studium, um für den beruflichen Aufstieg zu sorgen.

  • Meister/in
  • Techniker/in
  • Fach- und Betriebswirt/in
  • Studienrichtung Architektur
  • Studienrichtung Bauingenieurwesen
  • Studienrichtung Konservierung und Restaurierung
  • Studienrichtung Bildende Künste