Bewerbung als Tischler/in

Aktualisiert am 31. Mai 2021 von Ömer Bekar

Tischler BewerbungDie praktische und zugleich kreative Tätigkeit als Tischler/in bietet eine abwechslungsreiche Beschäftigung für all jene, die besonders gern mit dem Rohstoff Holz arbeiten.

Tätigkeit: Als Tischler/in stellt man in erster Linie Möbel, Fenster und Türen aus Holz her. Daneben führt man aber auch Innenausbauten durch, die jedoch meist als Einzelanfertigungen gefordert sind.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Erstellen von Mustern und Entwürfen (z.B. technische Zeichnungen erstellen, Nutzung branchenspezifischer CAD-Software, Modelle erstellen, technische Umsetzbarkeit prüfen)
  • Verarbeitung von Holz (z.B. CNC-Maschinen einrichten und bedienen, grobes Zusägen, Ablängen und Abbreiten von Schnittholz, hobeln und sägen auf Maß, Holzteile profilieren, Bohren und Fräsen der Werkstücke, Nachbearbeitung)
  • Oberflächenbehandlung (z.B. säubern, sandstrahlen, bürsten oder brennen der Oberflächen, Oberflächenveredlung, Aufbringen von Holzschutzmittel)
  • Herstellen von Holzverbindungen (z.B. auf Nut und Feder fräsen und verleimen, verschrauben, usw.)
  • Herstellung von Holzbauteilen für den Innenausbau (z.B. Zeichnungen und Skizzen für die geforderten Bauteile erstellen, vorbeugende Holzschutzmaßnahmen durchführen, Einzelteile zusammenbauen, Endmontage)
  • Herstellung von Holzmöbeln (z.B. detaillierte Planungen, Zeichnungen und technische Skizzen anfertigen, Fertigung der Einzelteile, usw.)
  • Furnierung von Holzwerkstücken
  • Bearbeitung von Kunststoff, Glas und Metall
  • Durchführung von Montagearbeiten
  • Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Wartung und Instandhaltung der Maschinen und Geräte/Werkzeuge
  • Kundenberatung

Arbeitsumgebung

Als Tischler/in findet man seine Beschäftigung unter anderem bei Möbelherstellern oder auch bei Bautischlereien.
Der Arbeitsort befindet sich dabei in erster Linie in Bank-, Lackier- und Maschinenräumen, in Lager- und Fertigungshallen, auf Baustellen, in Messehallen oder beim Kunden vor Ort.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Dazu zählen neben diversen Unterlagen, wie beispielsweise Zeichnungen, Skizzen und Entwürfen, vor allem Geräte und Werkzeuge, die unter anderem aus Säge- und Fräsmaschinen, Hobel, Hammer und Winkelmesser bestehen. Daneben benutzt man als Tischler/in tagtäglich auch verschiedenes Zubehör, wie zum Beispiel Schrauben, Nägel sowie andere Hilfsstoffe, wie Leim, Lacke und Holzschutzmittel beispielsweise.

Andere Besucher lesen gerade ►   Bewerbung als Fachpraktiker/in Bäcker

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit an und mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Arbeit im Gehen und Stehen
  • Schweres Heben und Tragen
  • Tragen von Schutzkleidung und -ausrüstung
  • Arbeit unter Lärm, Rauch, Staub und Dämpfen
  • erhöhte Unfallgefahr
  • Schichtarbeit
  • häufig wechselnde Aufgaben und Situationen
  • Kundenkontakt

Verdienst/Einkommen

Als Tischler/in verdient man in Deutschland im Durchschnitt  14,65 € Brutto in der Stunde. 

Zukünftige Entwicklung

Wer als Tischler/in seinen Lebensunterhalt bestreitet, wird sich zunehmend mehr mit nachwachsenden Rohstoffen und der Verarbeitung nach den neusten technischen Erkenntnissen auseinander setzen müssen.
Was die Beschäftigung beim Innenausbau betrifft, so wird wohl in der Zukunft vermehrt auf energiesparende Verarbeitung Wert gelegt.

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

Spezialisierung

In der Holzbe- und verarbeitung kann man sich als Tischler/in ebenso auf einen Tätigkeitsbereich spezialisieren wie in der Produktionsplanung und -steuerung.

Weiterbildung

Mit Hilfe einer anpassenden Weiterbildung kann man sich für seine tägliche Arbeit als Tischler/in fit machen, sein Wissen vertiefen und erweitern.
Für den beruflichen Aufstieg sind jedoch die nachfolgenden Weiterbildungsmaßnahmen sowie Studium sinnvoller:

  • Tischlermeister/in
  • Staatlich Geprüfte/r Techniker/in mit Fachrichtung Holztechnik
  • Geprüfte/r Fachbauleiter/in im Tischlerhandwerk
  • Ausbilder/in
  • Geprüfte/r Fertigungsplaner/in im Tischlerhandwerk
  • Geprüfte/r Kundenberater/in im Tischlerhandwerk
  • Studienrichtung Holztechnik
  • Studienrichtung Innenarchitektur
  • Studienrichtung Konservierung und Restaurierung

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Tischler/in

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meiner langjährigen Berufserfahrung als Tischlerin kann ich Ihrem erfolgreichen Unternehmen für Möbelanfertigung von großem Nutzen sein.

In meiner derzeitigen Anstellung hatte ich zahlreiche Gelegenheiten, Möbelentwürfe zu erstellen, zu entwerfen und handwerklich umzusetzen. Des Weiteren kenne ich mich mit branchenspezifischen CAD-Programmen, allen einschlägigen Maschinen zur Holzbearbeitung sowie mit der Furnierung von Holz besonders gut aus.

Ich freue mich darauf, mit ihnen persönlich zu besprechen, in welchem Umfang meine Erfahrungen und Kenntnisse in Ihrem Unternehmen erfolgversprechend eingesetzt werden können, denn ich bin davon überzeugt, dass meine berufliche Zukunft in Ihrem gut angesehenen Unternehmen liegt.

Mit freundlichen Grüßen

Download

 

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Tischler/in

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Schmitt,

Den Geruch von Holz in der Nase? Ja, gerne die ganze Zeit. Deswegen bewerbe ich mich hiermit für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zum Tischler. Ihre Anzeige habe ich gelesen in der Zeitung ‚Weserkurier‘ am …. Gerade in einem kleinen Betrieb wie Ihrem, hoffe ich mir viele Kompetenzen und viel Fachwissen aneignen zu können.

Ich arbeite gerne und gut handwerklich. Ich arbeite dabei konzentriert und präzise. Ich kann mich gut in ein Team einordnen, aber ebenso gut auch alleine arbeiten. Anweisungen befolge ich genau. Lärm macht mir nichts aus. Auch Routinearbeit erledige ich zuverlässig. Mit Menschen gehe ich höflich und freundlich um.

Derzeit besuche ich die letzte Klasse an der Realschule und werde sie im Sommer mit einem erweiterten Realschulabschluss verlassen. Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Download