Bankkauffrau BewerbungAls Bankkaufmann/-frau sollte man Interesse an kaufmännischen, organisatorischen und verwaltenden Tätigkeiten sowie entsprechende Sozialkompetenz mitbringen.

Tätigkeit: Bei der Beschäftigung als Bankkaufmann/-frau ist man in allen Geschäftsbereichen eines Kreditinstituts tätig. Dabei bearbeitet man in aller Regel Aufträge und übernimmt die komplette Kundenberatung in Sachen Finanzprodukte, die von Krediten über Versicherungen bis hin zu Geldanlagen alles beinhalten.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Beratung und Betreuung der Kunden bezüglich Kontoführung und Zahlungsverkehr
  • Abwicklung von Wertpapiergeschäften
  • Angebote zu Geld- und Vermögensanlagen unterbreiten
  • Bearbeitung von Privat- und Firmenkrediten sowie von Baufinanzierungen
  • Abwicklung von Auslandsgeschäften
  • Übernahme von Planungs-, Organisations-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben im bankinternen Bereich

Arbeitsumgebung

In erster Linie findet man als Bankkaufmann/-frau seine Beschäftigung bei Kreditinstituten. Darüberhinaus ist auch an Börsen oder im Wertpapierhandel eine Beschäftigung möglich.
Der Arbeitsort befindet sich dabei sowohl in Büroräumen und im Kundencenter als auch bei Privat- und Firmenkunden vor Ort.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Neben der üblichen Büroausstattung, wie PC und Telefon ist man als Bankkaufmann/-frau immer auch mit Geräten und Apparaten, wie beispielsweise Geldzählmaschine oder EC-Automaten in Kontakt. Des Weiteren hat man es immer auch mit diversen Unterlagen, wie zum Beispiel Dokumenten, Rechtsvorschriften oder Informationsmaterial zu Finanzprodukten zu tun. Zu den Kapitalobjekten, mit denen man als Bankkaufmann/-frau in Berührung kommt, gehören unter anderem in- und ausländisches Geld, Aktien, Gold und Fonds.

Arbeitsbedingungen

  • Bildschirmarbeit
  • Arbeit in Verkaufs-, Besprechungs- und Büroräumen
  • Arbeit im Sitzen oder Stehen
  • Kundenkontakt
  • häufig wechselnde Aufgaben und Situationen
  • hohe Verantwortung für Sachwerte

Verdienst/Einkommen

Als Bankkaufmann/-frau verdient man in Deutschland durchschnittlich  zwischen 2.413 € und 3.018 € Brutto  im Monat.

Zukünftige Entwicklung

Auch im Bereich Finanzgeschäfte wird sich in den kommenden Jahren das Bankgeschäft zunehmen mehr auf mobile Endgeräte und das Internet verlagern. Selbst die Kommunikation zwischen Bankkaufmann/-frau und Kunden wird mehr über digitale Medien stattfinden. Bankprozesse finden also zunehmend mehr über neue Kommunikationskanäle statt.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Sparkassenkaufmann/-frau
  • Anlageberater/in
  • Bausparkassenfachmann/-frau
  • Devisensachbearbeiter/in
  • Dokumentensachbearbeiter/in mit Fachrichtung Bank
  • Kassierer/in im Bereich Banken
  • Kreditsachbearbeiter/in
  • Kundenberater/in für Banken und Sparkassen
  • Wertpapiersachbearbeiter/in
  • Investmentfondskaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Versicherung und Finanzen mit Fachrichtung Finanzberatung

Spezialisierung

Im Bereich der Versicherungs- und Finanzdienstleistungen kann man sich als Bankkaufmann/-frau auf einen Tätigkeitsbereich spezialisieren und arbeitet dadurch unter anderem als Anlageberater/in, Bausparkassenfachmann/-frau, Dokumentensachbearbeiter/in, Finanzmakler/in, Kassierer/in, Kreditsachbearbeiter/in, Kundenberater/in oder Wertpapiersachbearbeiter/in.

Weiterbildung

  • Fach- und Betriebswirt/in, Fachkaufleute
  • Ausbilder/in
  • Studienrichtung Bank und Finanzdienstleistungen
  • Studienrichtung Betriebswirtschaftslehre und Business Administration
  • Studienrichtung Finanz- und Wirtschaftsmathematik
  • Studienrichtung Steuern und Prüfungswesen

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Bankkaufmann/-frau

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meinen umfassenden Berufserfahrungen als Bankkaufmann kann ich Ihrer seriösen und finanzkräftigen Bank mit Sicherheit große Dienste im Bereich Kundenberatung und Kreditvergabe leisten.

In meiner langjährigen Tätigkeit hatte ich Gelegenheit, mich sowohl mit allen Aufgaben im Bereich Kundenbetreuung und -beratung sowie als Kreditsachbearbeiter umfassend vertraut zu machen. Dabei habe ich jede Möglichkeit genutzt, um mein Wissen durch Anpassungsweiterbildungen in diesen Bereichen stetig auf dem laufenden zu halten und ständig zu erweitern.
Meine korrekte Arbeitsweise und meine Sozialkompetenz haben sich bei meiner bisherigen Arbeit immer positiv ausgewirkt.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich darüber zu sprechen, in welchem Umfang mein Wissen und meine Erfahrungen in einem so erfolgreichen Bankhaus wie dem Ihrigen eingesetzt werden können.

Mit hochachtungsvollen Grüßen

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Bankkaufmann/-frau

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Gestorp,

Ein Mädchen, das Mathe kann? – Mit Witzen dieser Art bin ich durch meine Schulzeit gekommen. Jetzt würde ich solche Witze gerne in Ihrer Bank als Bankkauffrau hören, während meiner Ausbildung zur Bankkauffrau. Aufmerksam bin ich auf Ihre Anzeige in der hiesigen Tageszeitung am … geworden.

Gerade die Vielzahl von Abteilungen, von denen Sie in Ihrer Anzeige gesprochen haben, sprechen mich an. Ich möchte bereits in meiner Ausbildung so viele Seiten einer Bank wie nur möglich kennenlernen. Eine große und renommierte Bank würde mir dazu Gelegenheit geben. Ich selber bringe das von Ihnen gewünschte lebhafte Einarbeitungsinteresse mit.

Ich arbeite gerne strukturiert und exakt. In neue Strukturen und für mich neue Programme arbeite ich mich sorgfältig und mit viel Interesse ein. Meine Kommunikation mit Menschen ist höflich und klar.

Derzeit besuche ich die letzte Klasse am Gymnasium und werde im Sommer mein Abitur mit Leistungskurs ‚Mathe‘ machen. Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Aktuellen Einstellungstest Bankkaufmann/frau jetzt kaufen und downloaden

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest