Bewerbungsschreiben FertigungsplanerSie möchten Ihrer Karriere neuen Schwung geben und sich umorientieren? Vielleicht haben Sie auch gerade erst Ihr Studium hinter sich und sind auf der Suche nach einem Job. Was auch auf Sie zutrifft, Fakt ist, dass Sie gerade an einem Bewerbungsschreiben als Fertigungsplaner sitzen. Das Schreiben fällt Ihnen nicht so leicht und deshalb suchen Sie nach Formulierungsbeispielen, die Ihnen weiterhelfen.

In diesem Artikel werden Sie fündig. Neben den fünf Formulierungen für Ihre Bewerbung bekommen Sie weitere wichtige Informationen, die Ihnen helfen, mit der Bewerbung zu überzeugen.

Lesen Sie, welche Aufgaben Sie als Fertigungsplaner erwarten und welche Voraussetzungen Sie für diesen Job im Idealfall schon mitbringen. Lassen Sie sich von den Musterformulierungen inspirieren und lernen Sie, was in Ihrer Bewerbungsmappe außerdem auf keinen Fall fehlen sollte. Scrollen Sie einfach runter!

Das ist Ihr Job als Fertigungsplaner

Die Fertigungsplanung beschreibt einen Prozess, in dem festgelegt wird, was und wie etwas angefertigt wird. Dieser schließt alle Maßnahmen mit ein, die zur Herstellung eines Produktes, einer Anlage oder eines Gebäudes nötig sind. Als Fertigungsplaner sind Sie demzufolge für die Organisation besagter Vorgänge zuständig. Fertigung und Fertigungsplanung gehören in der Industrie und Logistik untrennbar zusammen. Im Rahmen der Produktionsplanung und -steuerung koordinieren Sie Abläufe und Arbeitsschritte und wählen geeignete Produktionsprozesse unter Berücksichtigung der Fertigungsverfahren aus.

Die Planung von Materialien, das Kalkulieren von Kosten und die Wahl von Lokalitäten gehört mit dazu. Außerdem kümmern Sie sich um erforderliche Hilfsmittel für die Fertigung und Montage, besorgen Maschinen und stellen notwendige Technologien bereit. Auch die Konzeption der Zeit, des Personals und der Logistik gehört zu Ihrem Tätigkeitsfeld. Dabei regeln Sie sowohl den Transport als auch die angemessene Lagerung. Regelmäßig beobachten und überprüfen Sie die angeordneten Fertigungsprozesse. Ihnen obliegt somit eine große Verantwortung.

Der Beruf des Fertigungsplaners zählt nicht zu den geschützten Berufsbezeichnungen. Außerdem können sich je nachdem, in welcher Branche Sie tätig sind, Ihre Aufgaben sehr unterscheiden. In der Logistik zum Beispiel geht es eher um die Planung von Transporten und Materialflüssen. In der Industrie liegt der Fokus vor allem auf der Herstellung eines bestimmten Produktes, einer Maschine oder ähnlichem.

 

Diese Punkte sollten Sie für den Job vorab erfüllen

Damit Sie gute Chancen auf die Position als Fertigungsplaner haben, sollten Sie gewisse Dinge bereits vorab mitbringen. Welche das unter anderem sind, lesen Sie im Folgenden. Bitte beachten Sie, dass Anforderungen je nach Branche und Unternehmen immer unterschiedlich sein können. Die Punkte sollen Ihnen einen guten Überblick vermitteln und helfen, sich selbst besser einschätzen zu können.

Ausbildung

Sie bringen ein abgeschlossenes Ingenieurstudium mit Schwerpunkten wie Produktions-, Automatisierungs- oder Fertigungstechnik oder Maschinenbau mit. Alternativ ist auch eine Ausbildung in einem technischen Bereich möglich. Diese sollten Sie mit Erfolg und guten Noten absolviert haben.

REFA

Die sogenannte „REFA-Ausbildung“ beschreibt eine zusätzliche Grundausbildung, in der Sie Basismethoden des Industrial Engineering kennenlernen. Sie lernen, wie und welche Daten Sie in Ihrem Unternehmen ermitteln müssen. Diese Lehrgänge werden in der Industrie und im Handwerk sowie in der öffentlichen Verwaltung gern gesehen.

Erfahrung

Vorteilhaft ist, wenn Sie schon einschlägige Berufserfahrung im Bereich Arbeitsvorbereitung, Industrial Engineering oder Planung in einem fertigenden Betrieb mitbringen. Das kann helfen, sich gegen noch unerfahrene Mitbewerber durchzusetzen.

Vorschriften

Sie kennen sich mit Vorschriften und Gesetzen in Ihrem Fachgebiet bestens aus und können diese problemlos anwenden, wie zum Beispiel das Thema Arbeitssicherheit.

Projektmanagement

Erfahrungen im Projektmanagement sind hilfreich. Damit zeigen Sie, dass Sie bereits eigene Projekte organisiert, geplant und umgesetzt haben. Können Sie dazu konkrete Beispiel liefern, ist das noch besser. Besonders im Vorstellungsgespräch kann Ihnen das nützlich sein.

Softwarekenntnisse

Gute Kenntnisse in erforderlicher Software sind von vielen Unternehmen erwünscht. Führen Sie die gern auch in Ihrem Lebenslauf auf. Das könnte zum Beispiel ein sicherer Umgang mit SAP, MS Office und CAD sein.

Eigenständigkeit

Sie arbeiten eigenständig und sind in der Lage Verantwortung für Ihr Handeln zu übernehmen. Ihr Chef muss nicht alle zwanzig Minuten vorbeischauen und Ihre Arbeit kontrollieren. Gerade für eine Position wie diese ist das sehr entscheidend.

Analytische Fähigkeiten

Sie können Informationen sammeln und analysieren, durchschauen auch komplexere Sachverhalte, können diese strukturiert darstellen und sind in der Lage, Lösungsmodelle für Probleme zu entwickeln.

Teamfähigkeit

Die Arbeit im Team bereitet Ihnen Freude. Sie sind der Überzeugung, dass Sie nur gemeinsam stark sein können. So fällt es Ihnen leicht, sich in bestehende Strukturen zu integrieren. Wenn es mal zu Konflikten untereinander kommt, ist das kein Problem für Sie. Schnell können Sie das aufgreifen und mit den betroffenen Personen offen darüber sprechen und Unstimmigkeiten aus dem Weg räumen.

Belastbarkeit

Auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen geht Ihnen nicht so schnell die Puste aus. Sie sind sehr belastbar und schrecken auch vor längeren Arbeitstagen nicht zurück. Gibt es zum Beispiel eine Deadline, ist Ihnen wichtig, diese auch einhalten zu können.

Flexibilität

Es kann sein, dass Sie im Schichtdienst arbeiten müssen. Das sollte für Sie kein Hindernis darstellen. Schließlich sind Sie flexibel.

Englisch

Da Sie auch mit internationalen Kunden und Geschäftspartnern in Kontakt kommen könnten, sollten Sie sehr gute Englisch Kenntnisse besitzen.

Kommunikationsfähigkeit

Sowieso ist eine gute Kommunikation untereinander erforderlich, ob zwischen den Kollegen, den Abteilungen oder der Chefetage. Sie sollten in der Lage sein, sich sowohl in Wort als auch in Schrift gewählt auszudrücken. Gut ist auch, wenn Sie Ihre Anliegen schnell auf den Punkt bringen können, ohne groß um den heißen Brei herumzureden.

 

5 Formulierungen für Ihr Bewerbungsschreiben als Fertigungsplaner

In diesem Abschnitt erhalten Sie fünf unterschiedliche Formulierungsbeispiele für Ihr Bewerbungsschreiben als Fertigungsplaner (mwd), die Sie als eine Art Bewerbungsmuster sehen können. Diese sollen Ihnen helfen, auf eigene Ideen für Ihr Anschreiben zu kommen oder um Ihre bereits bestehende Bewerbung noch ein wenig zu verbessern. Denken Sie daran, dass es sich um Beispiele handelt, die viele Menschen lesen werden. Deshalb sollten Sie sie nich einfach kopieren und unverändert verwenden.

1. Einleitung

Sehr geehrter Herr Mustername,

ich bedanke mich recht herzlich für das freundliche Telefonat von heute Vormittag. Ihre Ausführungen hinsichtlich des genauen Tätigkeitsfeldes haben mich noch einmal darin bestätigt, für Sie als Fertigungsplaner arbeiten zu wollen.

2. Motivation

Da ich mich schon seit längerem weiterentwickeln möchte und Sie als weltweit aufgestelltes Unternehmen sehr gute Chancen dafür bieten, sehe ich die Mitarbeit bei Ihnen als eine neue Herausforderung an. Sie und Ihre Firma sind schon seit Jahrzehnten für die hochwertige Produktion von Metallwaren bekannt und daher ist es mir eine Freude, Ihnen heute meine Bewerbungsunterlagen zuzusenden. Vielleicht begleite ich Sie dann schon bald auf Ihrem weiteren Erfolgskurs.

3. Erfahrungen

Seit Abschluss meines Ingenieurstudiums im Bereich Maschinenbau arbeite ich als Fertigungsplaner bei der Firma XY. Dabei entwickle ich neue, innovative Fertigungskonzepte an verschiedenen Standorten. Die Realisierung dieser Konzepte gehört genauso dazu wie die Fertigungsplanung von Maschinen und Anlagen. Ich habe einige Erfahrung im Ausland sammeln können und freue mich auf weitere solcher Einsätze. Eine REFA-Grundausbildung habe ich selbstverständlich auch absolviert.

4. Stärken

Ich besitze ausgezeichnete Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch, was mir bei Auslandseinsätzen sehr nützlich sein wird. Außerdem bin ich ein absoluter Teamplayer. Nicht zuletzt meine Mitgliedschaft im Fußballverein hat einiges dazu beigetragen. Dort habe ich viele Male gesehen, wie stark der Zusammenhalt im Team zum gemeinsamen Erfolg beiträgt.

5. Schlusssatz

Sie suchen einen kompetenten und verantwortungsbewussten Mitarbeiter? Meine Ausführungen haben Sie neugierig gemacht? Für die Mitarbeit in Ihrem Unternehmen bin ich hochmotiviert und freue mich, wenn Sie mich zu einem persönlichen Gespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Unterschrift und Ihr Name.

 

Was außerdem nicht in Ihrer Bewerbungsmappe fehlen darf

Sie haben jetzt gelesen, wie Sie Ihr Bewerbungsschreiben als Fertigungsplaner mit den richtigen Formulierungen überzeugend gestalten können. Neben Ihrem Anschreiben gibt es weitere Dokumente, die auf keinen Fall in Ihrer Bewerbungsmappe fehlen dürfen. Lesen Sie in diesem Abschnitt, welche das sind.

Lebenslauf

Ein Personaler möchte nicht nur wissen, wieso Sie sich ausgerechnet bei ihm im Unternehmen beworben haben. Sondern er will auch erfahren, wer Sie sind und welche berufliche Vergangenheit Sie haben. Ihr Lebenslauf bietet dafür die besten Möglichkeiten. In ihm listen Sie tabellarisch auf, welche Ausbildungen Sie bisher absolviert haben und was Ihr aktueller Job ist. Auch vergangene Arbeitgeber sollten Sie aufführen. Achten Sie darauf, nur relevante Informationen zu geben. Zu Beginn schreiben Sie Ihre Kontaktdaten auf und zum Schluss unterschreiben Sie. Gut ist, wenn Ihre Vita keine unerklärlichen Lücken aufweist. Sollte das doch der Fall sein, sollten Sie sich darauf vorbereiten, im Vorstellungsgespräch danach gefragt zu werden.

Zeugnisse

Das, was Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben geschrieben haben, sollten Sie möglichst auch belegen können. Was eignet sich da besser als Zeugnisse oder andere Qualifikationsnachweise? Das können Schul-, Uni- oder Weiterbildungszeugnisse sein. Schauen Sie auch hier, nur wirklich wichtige Dokumente mitzusenden und alles andere lieber wegzulassen. Eine schlanke Bewerbung ist besser als eine künstlich aufgeblähte.

Motivationsschreiben

In einem Motivationsschreiben können Sie freiwillig noch einmal deutlicher schildern, warum Sie sich für ausgerechnet diese Stelle in genau diesem Unternehmen beworben haben. In diesem Schreiben haben Sie deutlich mehr Platz als im normalen Bewerbungsschreiben. So können Sie sich richtig austoben und gegebenenfalls dadurch der Konkurrenz einen Schritt voraus sein.

Foto

Seit Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes ist das zwar nicht mehr zwingend notwendig, aber dennoch gern gesehen. Gerade dann, wenn Sie auch in Kontakt mit Geschäftspartnern oder Kunden kommen, ist den meisten Arbeitgebern ein gepflegtes und sympathisches Äußeres immer noch sehr wichtig. Entscheiden Sie sich dafür, ist Qualität das allerwichtigste. Suchen Sie sich einen professionellen Fotografen, der Ihnen hochwertige Bilder schießt.

 

Tipps

  • Finden Sie den Namen Ihres Ansprechpartners heraus
  • Warten Sie mindestens zwei Wochen, bevor Sie nach dem Stand der Bewerbung fragen
  • Bei einer positiven Rückmeldung sollten Sie sich gut auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten

 

Sie haben gelesen, was Sie für Ihr Bewerbungsschreiben als Fertigungsplaner benötigen und mit welchen Formulierungen Sie den Personaler von sich überzeugen können. Das Berufsbild und die Bedingungen sind Ihnen noch einmal deutlich geworden und Sie wissen auch, was zusätzlich in Ihre Bewerbungsmappe hineingehört. Jetzt haben Sie alles, was Sie brauchen, um selbst ans Werk zu gehen. Trauen Sie sich und schreiben Sie noch heute Ihr Anschreiben für Ihren Traumjob! Viel Erfolg wünschen wir dabei!

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest