Bewerbung als Bühnenbauer/in

Aktualisiert am 31. Mai 2021 von Ömer Bekar

Anschreiben als BühnenbauerVeranstaltungen finden in unserer heutigen Gesellschaft in den unterschiedlichsten Formen und aus den verschiedensten Anlässen statt. Die aufwendige Bühnentechnik aufzubauen ist dabei im Vorfeld die eine Sache, Konzepte dafür zu entwickeln, die andere.

Tätigkeit: Als Bühnenbauer/in, wie die Fachkräfte für Veranstaltungstechnik umgangssprachlich genannt werden, entwickelt man nicht nur technische Konzepte, sondern man plant auch den Einsatz von technischen Anlagen für die verschiedensten Veranstaltungen.

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Bühnenbauer/in

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meinen langjährigen Berufserfahrungen als Fachkraft für Veranstaltungstechnik mit Spezialisierung Bühnenbauer und Tontechnik kann ich Ihrer erfolgreichen Produktionsfirma von großem Nutzen sein.

Durch meine derzeitige Anstellung bei der kulturellen Einrichtung … hatte ich Gelegenheit, alle Tätigkeitsbereiche, wie zum Beispiel die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Planung, Organisation und Durchführung von den unterschiedlichsten Veranstaltungen kennenzulernen. Ich bin mit allen Aufgaben in diesem Bereich vertraut und konnte meine neu gewonnenen Kenntnisse im Bereich der Tontechnik bisher sehr gut mit meinen Erfahrungen ergänzen und sie in die Umsetzung von Veranstaltungskonzepten einbringen.

Da ich mir sicher bin, dass ich meine Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten sehr gut in Ihrem Team einbringen kann, sehe ich diese neue berufliche Herausforderung als meinen Weg, den ich mir in Ihrer Produktionsfirma sehr gut vorstellen kann.

Ich freue mich darauf, Ihnen meine Erfahrungen und Kenntnisse in einem persönlichen Gespräch näher zu bringen und mit ihnen über die Einsatzmöglichkeit in Ihrer Produktionsfirma zu sprechen.

Mit freundlichem Gruß

Download

 

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Bühnenbauer/in

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Froben,

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten, stehen? – Nur solange der Vorhang zu ist, dann aber sehr gerne. Deswegen bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen für den Ausbildungsplatz zum Bühnenbauer. Ihre Anzeige habe ich in der Zeitung ‚Torfkurier‘ vom … gelesen und mich sofort angesprochen gefühlt. Ich bin sehr kreativ, finde Theater spannend und arbeite gerne mit vielen unterschiedlichen Menschen zusammen.

Während meiner Schulzeit habe ich immer wieder aktiv in der Theater-AG mitgearbeitet. Da ich leider unbelastet bin von jeglichem schauspielerischen Talent, habe ich mich schnell auf die Arbeit hinter der Bühne konzentriert und dort hauptsächlich das Bühnenbild mit entwickelt. Hier habe ich gelernt mit wenigen Mitteln, Effekten und Möglichkeiten den besten Eindruck zu machen.

Ich bin zuverlässig. Nach Anweisungen kann ich ebenso gut arbeiten, wie kreativ und selbständig. Auch Routinearbeit erledige ich sorgfältig. In Gruppen habe ich mich bislang immer gut zurechtgefunden und bin immer mit jedem gut ausgekommen. Mein Umgang mit Menschen ist höflich und respektvoll.

Derzeit besuche ich die letzte Klasse an der Realschule und werde sie im nächsten Sommer mit einem einfachen Realschulabschluss verlassen. Um danach auf Ihrer Bühne zu wandeln und zu werkeln?

Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Download

Aufgaben/Tätigkeiten

Die täglichen Aufgaben und Tätigkeiten als Bühnenbauer/in richten sich nach den Schwerpunkten, die nachfolgend aufgeführt sind:

    • Technische Planung und Durchführung von Veranstaltungen: Planung, Organisation und Koordination von Arbeitsabläufen und Arbeitsschritten; Prüfung der örtlichen Gegebenheiten sowie einzusetzenden Geräte; Prüfung und Organisation von Genehmigungen, Sicherheit, Infrastruktur und Energieversorgung; Montage von Gerüsten, Podesten, Traversen und Ausstattung; Verlegen von Leitungen und Kabel; Installation von Steckdosen; technische Anlagen (z.B. Geräte für Spezialeffekte, Mischpult, Beleuchtung) prüfen, aufbauen, anschließen, einrichten und bedienen; u.v.m.
    • Aufbau und Durchführung: Auswertung von Manuskripten, technische Anweisungen usw. auswerten und in die gestalterische Umsetzung einbeziehen; Durchführung von Soundchecks und Lichtanlagen einstellen; Bild- und Tonmitschnitte anfertigen; Abläufe der Veranstaltung mit allen Beteiligten abstimmen und dokumentieren; u.v.m.
    • Aufbau und Organisation: Festlegung von Projektzielen; Aufbau von Messeständen; Auswahl und Gestaltung der Beschallung und Beleuchtung zu Präsentationszwecken; u.v.m.

Arbeitsumgebung

Als Bühnenbauer/in oder auch Fachkraft für Veranstaltungstechnik findet man in zahlreichen Branchen seine Beschäftigung. Neben Messe- und Kongressveranstaltern gehören unter anderem auch Unternehmen der Rundfunk- und Filmbranche, kulturelle Einrichtungen oder auch öffentliche Veranstaltungsträger zu den Arbeitgebern.
Der Arbeitsort liegt also vordergründig in Messehallen, in Theaterräumen und Studios sowie im Freien. Gelegentlich ist man als Bühnenbauer/in aber auch in Büroräumlichkeiten beschäftigt.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Neben Geräten und technischen Anlagen (z.B. Podeste für Gerüste, Beleuchtungs- und Beschallungsanlagen) gehören auch verschiedene Unterlagen sowie Werkzeuge und Zubehör (z.B. Schraubenschlüssel, Hammer, Kabel, Steckdosen) zu den Arbeitsmitteln und Arbeitsgegenständen, mit denen man als Bühnenbauer/in täglich in Kontakt kommt.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit an und mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • überwiegend Handarbeit
  • Arbeit an/auf Bühnen und im Freien bei jedem Wetter
  • häufige Abwesenheit vom Wohnort
  • Arbeit in z.T. großen Höhen (Absturzgefahr)
  • Arbeit findet im Gehen und Stehen statt
  • Tragen von Schutzkleidung und spezieller Ausrüstung
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Gruppen- und Teamarbeit
  • unregelmäßige Arbeitszeiten
  • u.v.m.

Verdienst/Einkommen

Als Bühnenbauer/in beziehungsweise Fachkraft für Veranstaltungstechnik verdient man in Deutschland durchschnittlich  zwischen 2348 € und 2793 € Brutto .

Zukünftige Entwicklung

Da es auch in der Zukunft immer Veranstaltungen und Messen geben wird, steht die Tätigkeit als Bühnenbauer/in grundsätzlich auf einem sicherem Boden. Was sich in der Zukunft immer und auch immer schneller verändern wird, ist die Technik, mit denen man als Fachkraft für Veranstaltungstechnik in Kontakt kommt.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Assistent/in für Veranstaltungstechnik
  • Beleuchter/in
  • Technischer Assistent/in für Bühne, Film und Fernsehen
  • Tonassistent/in (Tontechnik)
  • Event-Manager/in
  • Elektroniker/in mit Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker/in mit Fachrichtung Betriebstechnik
  • Elektroanlagenmonteur/in
  • Mediengestalter/in für Bild und Ton
  • Kamera-Assistent/in
  • Film- und Videoeditor/in

Spezialisierung

Als Bühnenbauer/in bezeihungsweise Fachkraft für Veranstaltungstechnik kann man sich auf den Tätigkeitsbereich des Technischen Assistenten/in für Bühne, Film und Fernsehen oder aber als Beleuchter/in spezialisieren.

Weiterbildung

Neben den möglichen Spezialisierungen hat man als Bühnenbauer/in oder als Fachkraft für Veranstaltungstechnik natürlich immer auch die Option, sich im Rahmen einer Anpassungsweiterbildung, einer Weiterbildung zum beruflichen Aufstieg oder gar eines Studiums weiterzubilden und seine Kenntnisse zu erweitern.

  • Veranstaltungs-, Bühnen- und Pyrotechnik
  • Elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Elektrische Energie- und Anlagentechnik
  • u.v.m.

  • Meister/in
  • Fach- und Betriebswirt/in
  • Geprüfter Requisiteur/in
  • Ausbilder/in

  • Studienrichtung Veranstaltungstechnik
  • Studienrichtung Bühnen- und Kostümbild
  • Studienrichtung Ton- und Bildtechnik

 

Andere Besucher lesen gerade ►   Bewerbung als Konditor/in