Bewerbung als Sozialpädagoge/in

Aktualisiert am 5. August 2020 von Ömer Bekar

Sozialpädagoge BewerbungMit dem Studium zum/r Sozialpädagoge/in schlägt man einen Berufsweg ein, mit dem man viel bewegen kann. Und dabei ist die Arbeit mit Kindern nur ein Teil der Ausbildung und späteren beruflichen Tätigkeit.

Tätigkeit: Als Sozialpädagoge/in befasst man sich mit der Prävention, Bewältigung und Lösung von sozialen Problemen in den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten und Altersgruppen. Bei dieser Tätigkeit übernimmt man die Beratung und Betreuung von einzelnen Personen, Familien oder bestimmten Personengruppen in schwierigen Situationen.

►Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Sozialpädagoge/in

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit bewerbe ich mich für den von Ihnen ausgeschriebenen Arbeitsplatz als Diplom Sozialpädagoge. Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Weserkurier‘ vom … habe ich mit viel Interesse gelesen. Die Arbeit mit sozial auffälligen Kindern reizt mich schon lange. (Beziehen Sie sich hier auf die Stellenbeschreibung der Anzeige.)

Derzeit … (Schreiben Sie hier was Sie derzeit machen und wie Ihr Erfahrungsstand auf dem speziellen Gebiet ist. Z. Bsp. Derzeit bin ich bei einer telefonischen Anlaufstelle des Jugendamtes beschäftigt.

Mir fehlt bei dieser Beschäftigung der direkte Kontakt zu Menschen, sowie die direkte Kommunikation mit Ihnen. Bei Ihnen bewerbe ich mich nun, um zum Einen wieder zurück in den direkten Kontakt mit Menschen zu kommen und zum anderen, da die sozialen Auffälligkeiten von Kindern geschiedener Eltern Thema meiner Diplomarbeit mit dem Titel ‚Mama und ihr Freund – Papa und seine Freundin – und ich‘ ) war.

Ich habe großes Interesse an Menschen und ihren Beweggründen und wiederkehrenden Verhaltensmustern. Mein Umgang mit Menschen ist respektvoll und höflich. Ich habe es in den … Jahren in der Praxis auch gelernt, mir Autorität zu verschaffen und professionelle Distanz zu wahren. Meine Kommunikation ist sehr klar. Durch meine lockere und offene Art gewinne ich schnell das Vertrauen von anderen Menschen. Meine Arbeit erledige ich schnell und gewissenhaft. Auch Schreib- und Routinearbeit sind bei mir in zuverlässigen und kompetenten Händen. Neue Gebiete erarbeite ich mir selbständig mit viel Interesse. Vielleicht ja auch bald in Ihrer Institution?

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Mit freundlichen Grüßen

#ctaText??#  Bewerbung als Kaufmann/-frau für Büromanagement

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Bildungs- und Berufsberatung
  • Heilerziehunsgpflege und Sonderpädagogik
  • Kinderbetreuung und -erziehung
  • Lehrtätigkeit an Hochschulen
  • Psychologische Analyse, Beratung und Therapie
  • Sozial- und Gesundheitsmanagement
  • Sozialberatung und -arbeit
  • Verfahrens- und Produktentwicklung
  • Wissenschaftliche Forschung

Arbeitsumgebung

Die Beschäftigungsmöglichkeiten als Sozialpädagoge/in sind sehr vielschichtig und können unter anderem in Jugend-, Kinder- und Altenheimen, in Tagesstätten und Pflegeheimen für Menschen mit Behinderung, in Kindergärten und -horten, in allgemeinbildenden und beruflichen Schulen, in Familien- und Suchtberatungsstellen, in Einrichtungen der Pflegeberatung, in Obdachloseneinrichtungen, bei ambulanten und sozialen Diensten, in Sozial-, Gesundheits- und Jugendämtern, in Justizvollzugsanstalten und Resozialisierungseinrichtungen oder auch in Selbsthilfegruppen liegen.
Der Arbeitsort befindet sich dabei sowohl in Büro- und Besprechungsräumen als auch im Außendienst.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Zur täglichen Arbeit eines Sozialpädagogen gehören neben der üblichen Büroausstattung immer auch jede Menge Unterlagen, wie zum Beispiel Rechtsvorschriften und Gesetzesvorlagen, Formulare und Informations- und Beratungsmaterial.

Arbeitsbedingungen

  • Bildschirmarbeit
  • Kundenkontakt
  • Beachtung vielfältiger Vorschriften und Gesetzesgrundlagen
  • Arbeit im Sitzen, in Büroräumen und im Außendienst
  • zum Teil unregelmäßige Arbeitszeiten, Schicht- und Bereitschaftsdienst
  • Verantwortung für Menschen

Verdienst/Einkommen

In Deutschland kann man im Durchschnitt  zwischen 2.506 € und 3.629 € Brutto  im Monat verdienen, wobei die jeweilige Qualifizierung und das Alter eine entscheidende Rolle spielen können.

Zukünftige Entwicklung

Von großen Veränderungen in diesem Beruf kann man in den nächsten Jahren nicht ausgehen. Doch es wird immer gut ausgebildete, einfühlsame und kompetente Sozialpädagogen benötigen, um Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zu beraten und zu betreuen.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Bewährungshelfer/in
  • Erwachsenenheimleiter/in
  • Erziehungsberater/in
  • Gerichtshelfer/in
  • Jugendberater/in
  • Jugendheimleiter/in
  • Jugendpfleger/in
  • Jugendreferent/in
  • Sozialarbeiter/in im Strafvollzug
  • Streetworker/in
  • Sucht- und Drogenberater/in
  • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in
  • Erzieher/in mit Fachrichtung Jugend- und Heimerziehung

Spezialisierung

Innerhalb der einzelnen Tätigkeitsbereiche kann man sich als Sozialpädagoge/in auf einen Aufgaben- oder Tätigkeitsbereich durch spezielle Weiterbildungen qualifizieren beziehungsweise spezialisieren.

Weiterbildung

  • Sozialtherapeut/in
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in
  • Studienrichtung Soziale Arbeit
  • Studienrichtung Sozialmanagement
  • Studienrichtung Coaching, Beratung und Supervision
  • Studienrichtung Psychosoziale Beratung und Therapie
  • Studienrichtung Religionspädagogik und Gemeindearbeit für die jeweiligen Konfessionen
  • Studienrichtung Tanz- und Bewegungstherapie

 

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest

#ctaText??#  Bewerbungsschreiben Sekretär/in