Auslandsaufenthalt in Bewerbung formulierenDas Stellenangebot für einen Job in einer international aufgestellten Firma ist genau das, worauf Sie gewartet haben. Die Firma wünscht sich einen Mitarbeiter mit Auslandserfahrungen. Doch wie sollen Sie Ihren Auslandsaufenthalt in der Bewerbung formulieren? Sie fragen sich, worauf Sie achten müssen, um den Personaler schon mit Ihrem Anschreiben zu überzeugen.

Die Antwort finden Sie hier. Wenn Sie diesen Artikel durchgelesen haben, werden Sie wissen, wie eine gute Formulierung aussehen kann. Damit können Sie ganz entspannt Ihr eigenes Bewerbungsschreiben formulieren und sich eine Einladung für ein Vorstellungsgespräch sichern.

Erfahren Sie, welche Gründe es für einen Aufenthalt im Ausland geben kann und was diese mit Ihrer Bewerbung zu tun haben. Lernen Sie ein Musteranschreiben kennen, in dem genau auf diesen Aspekt eingegangen wird. Finden Sie außerdem heraus, ob Sie mit einer solchen Erfahrung einen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern haben oder nicht. Lesen Sie weiter!

 

Ein Auslandsaufenthalt als Teil Ihrer Bewerbung

In Zeiten zunehmender Globalisierung wird ein Auslandsaufenthalt häufig zu einer Voraussetzung bei der Bewerbung um einen Job. Gerade bei international aufgestellten Unternehmen, die viel mit ausländischen Kunden oder Partnern zusammenarbeiten, wird das gewünscht. Aber auch wenn es nicht ausdrücklich verlangt wird, können Sie mit einer solchen Erfahrung Eindruck beim Personaler hinterlassen.

Ein solcher Trip dauert meist mehrere Monate oder sogar Jahre. Einen idealen Zeitpunkt kann man nicht pauschal festlegen. Es kommt immer auf Ihre persönlichen und beruflichen Umstände an. Viele Schüler wagen den Schritt schon während Ihrer Schulzeit und gehen für eine zeitlang aus Ihrem vertrauten Umfeld fort. Auch später an der Universität entscheiden sich häufig Studenten für ein Semester im Ausland. Oft gibt es sogar direkte Angebote von den Schulen oder Hochschulen selbst.

 

Gründe für einen Auslandsaufenthalt

Für Ihr Bewerbungsschreiben ist gut zu wissen, warum Sie sich für einen Aufenthalt im Ausland entschieden haben. Ist Ihnen das bewusst, wird Ihnen die Formulierung sehr viel leichter fallen. Auch für den Personaler ist es wichtig, den Zusammenhang zwischen Ihrer Bewerbung und der Erwähnung Ihrer Reise zu verstehen. Deshalb bekommen Sie nachfolgend eine Übersicht von möglichen Gründen. Vielleicht finden Sie sich in dem ein oder anderen wieder.

Horizonterweiterung

Vielleicht sind Sie in einem kleinen Dorf aufgewachsen und haben noch nie wirklich etwas von der Welt gesehen. Deshalb möchten sie eine Zeit lang in einem fernen Land leben und arbeiten. Sie möchten Ihr Mindset erweitern und nicht mehr nur in Ihren gewohnten Strukturen denken.

Kompetenzen fördern

Ein Auslandsaufenthalt ist perfekt dafür geeignet, unterschiedlichste Kompetenzen zu fördern. Allen voran stehen Ihre Sprachkenntnisse. Im Austausch mit Einheimischen werden Sie sehr viel schneller eine Fremdsprache erlernen, als wenn Sie aus der Ferne nur einen Sprachkurs absolvieren. Ebenso schult es Ihre Stressresistenz und Ihr Durchhaltevermögen. Denn es wird mich Sicherheit vorkommen, dass Sie in unvorhergesehene Situationen geraten, die viel von Ihnen abverlangen werden. Auch wird Ihre Organisationsfähigkeit unterstützt und Ihre sozialen Kompetenzen erweitert.

Fremde Kulturen kennenlernen

Viele Arbeitgeber wünschen sich einen Mitarbeiter mit guten interkulturellen Kompetenzen. Um diese bestmöglich zu erlernen, ist das Zusammenleben oder der Besuch fremder Kulturen eine gute Chance. Die Menschen in anderen Ländern leben, sprechen, arbeiten und verhalten sich oft komplett anders. Diese Unterschiedlichkeiten zu sehen und darauf einzugehen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Mitarbeit an einem Projekt

Das Unternehmen, in dem Sie arbeiten, plant ein neues Projekt im Ausland und Sie sollen der Verantwortliche vor Ort sein. Da Sie immer offen für spannende Herausforderungen sind und auch Ihren Lebenslauf gern ein wenig aufhübschen möchten, sehen Sie es als willkommene Abwechslung.

Freiwilligenarbeit

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie freiwillig an einem Hilfsprojekt mitarbeiten. Das kann in Form eines sozialen Jahres sein oder weil Sie Ihre Ortsgemeinde unterstützen möchten. Es gibt hunderte Hilfsorganisationen, die sich zum Beispiel um den Aufbau und Erhalt von Schulen in armen Ländern einsetzen. Helfer sind da immer willkommen.

Auslandserfahrungen sammeln

Sie erhoffen sich durch das Sammeln von Auslandserfahrungen bessere Karrierechancen und haben sich deshalb dafür entschieden. Mit diesen Überlegungen könnten Sie bei einigen Unternehmen auf Zustimmung stoßen.

Familiäre oder private Gründe

Ein weiterer Grund kann sein, dass Sie zum Beispiel ein Familienmitglied in einem anderen Land haben, das Ihre Hilfe benötigt. Vielleicht ist Ihr Vater oder Ihre Mutter pflegebedürftig und kommt ohne Ihre Unterstützung nicht klar. Wenn Sie sich beispielsweise bei einer Pflegeeinrichtung bewerben, kann das sehr positiv auf die Personaler wirken.

Auszeit

Ihnen ist alles zu viel. Sie haben in den letzten Jahren so viel geleistet und es ist Zeit, Ihrem Körper und Ihrer Seele ein wenig Ruhe zu gönnen. Deshalb nehmen Sie sich eine Auszeit mit dem Ziel, neue Kraft zu schöpfen. Das ist total legitim und wird sogar von einigen Firmen aktiv in Form eines „Sabbatjahres“ unterstützt.

Praktikum

Ihr Studienplan gib vor, dass Sie mindestens ein Semester ein Praktikum im Ausland absolvieren müssen. Das kann zum Beispiel in Verbindung mit dem Studium einer Fremdsprache der Fall sein. Aber auch wenn Sie schon die Hochschule hinter sich haben, kann ein Auslandspraktikum Ihnen wertvolle Erfahrungen schenken.

Verdienstmöglichkeiten

Ein lukratives Jobangebot hat Sie dazu gebracht, in einem anderen Land zu arbeiten. Dort verdienen Sie überdurchschnittlich mehr als vorher. Auch wenn es nicht für immer ist, möchten Sie diese Gelegenheit nicht verstreichen lassen.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind im Ausland besser. Der Zusammenhalt untereinander ist stärker, herzlicher und offener. Sie bekommen ein eigenes Büro und zusätzliche Urlaubstage.

Arbeit bei ausländischer Zweigstelle

Eine Zweigstelle Ihrer Firma hat Ihren Sitz zum Beispiel in China. Weil Ihre Vorgesetzten sehr von Ihrer Arbeit überzeugt sind, werden Sie für einige Zeit dorthin versetzt.

Weiterbildung

Es kann auch vorkommen, dass Sie im Zuge einer Weiterbildungsmaßnahme für einige Monate im Ausland arbeiten.

Au Pair

Die Arbeit als Au Pair ist häufig für jüngere Leute interessant, die noch zur Schule oder zur Uni gehen. Meist geht es darum, für den Haushalt und die Kinder einer ausländischen Familie zu sorgen. Im Ausgleich erhalten Sie kostenloses Essen und ein Zimmer. So können sich viele den ersehnten Auslandsaufenthalt besser leisten. Beim Zusammenleben mit Einheimischen lernt man dazu sehr viel über das Land, die Menschen und die Kultur.

Work an Travel

Sehr beliebt ist auch das sogenannte „Work and Travel“. Dabei geht es darum, in einem fremden Land umherzureisen und gleichzeitig immer wieder kleinere temporäre Jobs zu übernehmen. Tausende junge Menschen entscheiden sich jährlich dazu, diese Art des Auslandsaufenthalts zu wählen.

 

Auslandsaufenthalt in Bewerbung formulieren

Wenn es zu der ausgeschriebenen Stelle passt, sollten Sie Ihren Auslandsaufenthalt in Ihrem Anschreiben zu formulieren. Dabei sollte er noch nicht allzu lange zurück liegen. Arbeiten Sie schon seit zehn Jahren und haben nach der Schule ein Jahr im Ausland gelebt und gearbeitet, könnte das für den Arbeitgeber zu lange her sein.

Wichtig ist, dass Sie den Grund für Ihren Aufenthalt klar herausstellen. Beschreiben Sie dem Personaler auch, was Sie dort getan haben. Haben Sie ein Praktikum absolviert, dann beschreiben Sie es so genau wie möglich. War ein Projekt der Grund für Ihren Aufbruch, erklären Sie dieses.

Bevor Sie mit Ihrer Formulierung starten, fragen Sie sich:

  • Wann sind Sie gestartet und wo ging es hin?
  • Warum haben Sie sich für diesen Trip entschieden?
  • Haben Sie Ihre Sprachkenntnisse vertiefen können?
  • Wie sah Ihre Tätigkeit genau aus?
  • Haben Sie interkulturelle Kompetenzen erworben?
  • Welche Soft Skills konnten Sie lernen?

Mit diesen Fragen können Sie schon vorab herausfiltern, was Sie in Ihrer Bewerbung schreiben könnten.

 

Musteranschreiben für Auslandsaufenthalt in Bewerbung formulieren

Das folgende Bewerbungsmuster soll Ihnen helfen, Ihr eigenes Schreiben zu formulieren. Sehen Sie es einfach als eine Inspiration und kopieren Sie auf keinen Fall irgendwelche Inhalte. Das würde früher oder später auffallen und dann negativ auf Sie zurückfallen.

Bewerbung als Fremdsprachenkorrespondentin

Sehr geehrte Frau/ Sehr geehrter Herr Mustername,

für die Korrespondenz Ihrer Auslandsgeschäfte sind Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen Fremdsprachenkorrespondentin, die Ihr Handwerk beherrscht? Dann bin ich die richtige Kandidatin für Sie. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen international auf Erfolgskurs.

Seit mehr als vier Jahren bin ich für eine Unternehmensberatung tätig, die viele Kundenkontakte im Ausland pflegt. Ich übersetze Schriftstücke, erstelle Dokumente nach individuellen Angaben und Wünschen und trete auch in mündlichen Kontakt mit unseren Kunden. Zusätzlich übernehme ich weitere administrative Aufgaben. Eine strukturierte und organisierte Arbeitsweise zeichnen mich aus. Durch mein Studium der englischen und spanischen Sprache kann ich auf unterschiedliche Menschen gleichermaßen eingehen.

Durch einen Auslandsaufenthalt vor einem Jahr in Spanien für mehr als zehn Monate konnte ich zusätzlich meine Sprachkenntnisse vertiefen. Grund dafür war, dass ich die Chance bekam, in einer Tochterfirma von meinem derzeitigen Arbeitgeber zu arbeiten. Ich erledigte die unterschiedlichsten Geschäfte in spanischer Sprache, teilweise auch in Englisch. Zusätzlich zu meiner beruflichen Entwicklung konnte ich auch meine interkulturellen Kompetenzen enorm erweitern. Das hilft mir im Beruf genauso wie im Privaten. Ich habe die Menschen und Ihr Leben hautnah erlebt. Das gibt mir den Vorteil, sehr viel schneller als andere eine Beziehung zu den Kunden aufzubauen.

Wenn ich Sie neugierig gemacht habe, freue ich mich, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Unterschrift

Ihr Name

 

Haben Sie mit Auslandserfahrung einen Vorteil?

Die Annahme, dass Sie mit Auslandserfahrung einen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerben besitzen, ist weit verbreitet. Aber ist das wirklich so? Viele meinen, dass Sie damit einfach offener und kompetenter in einigen Bereichen sind. Sie sind in Ihrem Denken nicht so starr und unbiegsam, sondern sehr viel flexibler. Flexibilität ist heutzutage ein wichtiger Punkt, wenn es um die Einstellung neuer Mitarbeiter geht.

Keine Verpflichtung

Dennoch gibt es kein festgeschriebenes Gesetz, dass diese Auffassung bestätigt. In einigen Fällen kann das tatsächlich so sein. Trotzdem ist es von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Es kommt zum Beispiel darauf an, in welchem Unternehmen Sie tätig sind. Ist dieses international aufgestellt, kann Ihre Auslandserfahrung in der Bewerbung wichtig sein. Handelt es sich hingegen um einen kleinen Familienbetrieb mit ausschließlich nationalen Beziehungen zu Kunden oder Dienstleistern, sieht das anders aus. Für sie dürfte Ihre Erfahrung weniger von Interesse sein.

Abhängig von der Tätigkeit

Ebenso ist entscheidend, welche Tätigkeit Sie in Ihrem zukünftigen Job ausführen sollen. Benötigen Sie besondere Fremdsprachenkenntnisse, können Sie diese mit Ihrem Aufenthalt etwas bekräftigen. Denken Sie sich immer in den Personaler hinein. Welche Eigenschaften und Kompetenzen könnten ihm wichtig sein? Für ihn wird immer der Erfolg des Unternehmens an erster Stelle stehen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Erfahrungen als einen konkreten Mehrwert für das Unternehmen verkaufen müssen.

Die Antwort ist also, ja, Sie können einen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern haben. Doch ist das nicht in jedem Fall so. Die Umstände der Firma und ihre eigenen spielen eine große Rolle dabei.

 

Auslandserfahrungen im Lebenslauf

Super! Sie wissen jetzt, wie Sie Ihren Auslandsaufenthalt in der Bewerbung formulieren können. Daneben sollten Sie Ihre Erfahrungen unbedingt auch in Ihrem Lebenslauf erwähnen. Je nachdem, aus welchen Gründen Sie in einem anderen Land waren, können Sie diesen Punkt an unterschiedlichen Stellen Ihrer Vita unterbringen. Gehörte es zum Beispiel zu einem Pflichtprogramm Ihrer Ausbildung? Dann sollten Sie den Aufenthalt unter dieser Kategorie nennen. Wenn es mit Ihrem derzeitigen Job verbunden ist und Sie bei einer ausländischen Tochterfirma beispielsweise Erfahrungen gesammelt haben, ordnen Sie ihn unter den Punkt „Berufliche Karriere“ ein.

Damit auch gut ersichtlich wird, was genau Sie im Ausland getan haben, sollten Sie Ihren Stichpunkt diese Informationen enthalten:

  • Ort
  • Zeitraum
  • Firma, bei der Sie gearbeitet haben
  • Bezeichnung des Studiums
  • Erworbene Kompetenzen
  • Zusätzliche Erfahrungen

 

Sie haben in diesem Artikel erfahren, wie Sie Ihren Auslandsaufenthalt in Ihrer Bewerbung formulieren können. Das Muster-Anschreiben hat Ihnen ganz praktisch gezeigt, wie das möglich ist. Ebenso haben Sie viele unterschiedliche Gründe für einen Aufenthalt im Ausland kennengelernt, auf die Sie sich bei Ihrem eigenen Schreiben stützen können. Wenn Sie Ihre Bewerbungsmappe perfekt machen wollen, fügen Sie Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben hinzu. Jetzt sind Sie dran! Geben Sie sich einen Ruck und schreiben Sie noch heute Ihr eigenes Bewerbungsanschreiben!

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest