Bewerbung als Helfer/in im Friseurgewerbe

Aktualisiert am 18. Juni 2020 von Ömer Bekar

Friseur BewerbungAls Helfer/in im Friseurgewerbe muss man keine abgeschlossene Berufsausbildung absolviert haben und wird direkt am Arbeitsplatz in die Tätigkeiten eingewiesen.

Tätigkeit: In Friseur- und Kosmetikstudios führt man als Helfer/in im Friseurgewerbe meist einfache Tätigkeiten aus und arbeitet den Angestellten zu.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Begrüßung der Kunden
  • Terminabsprachen
  • Haare waschen und Shampoonieren unter Anleitung
  • Haare tönen und färben sowie Rasur unter Anleitung
  • Durchführen von Kopfmassagen
  • Bereitstellen von Arbeitsmittel und -geräten
  • Mitwirkung bei der Hand- und Nagelpflege
  • Bereitstellen von frischen Handtüchern und Umhängen
  • Reinigung der Arbeitsplätze
  • Auffüllen der Verkaufsregale

Arbeitsumgebung

Der Arbeits- und Einsatzort, in welchem man als Helfer/in im Friseurgewerbe tätig ist sind Kosmetiksalons und Friseurgeschäfte.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Ebenso wie die anderen Angestellten in einem Kosmetik- und Friseursalon hat man als Helfer/in im Friseurgewerbe mit Pflegeprodukten, Chemikalien, Rasiermessern oder auch Kämmen und Lockenwicklern zu tun. Da die Tätigkeiten aber meist als Zuarbeit für andere ausgeübt werden, kommt man mit diesen Arbeitsmitteln und -geräten nur in Kontakt, weil man sie unter anderem bereitstellt, aufräumt oder reinigt.

Arbeitsbedingungen

  • Umgang mit Chemikalien und Pflegeprodukten
  • Tragen von Schutzkleidung und -ausrüstung (Handschuhe, Schürze)
  • Arbeit im Stehen und Gehen
  • Arbeit in Verkaufsräumen und unter Geruchseinfluss
  • Kundenkontakt
  • enger Körperkontakt zu anderen Menschen

Verdienst/Einkommen

Als Helfer/in im Friseurgewerbe verdient man in Deutschland durchschnittlich  1.423 € Brutto  im Monat.

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Diese Fragen kommen im Vorstellungsgespräch auf Sie zu. Machen Sie den Online Test

Weiterbildung

Da man als Helfer/in im Friseurgewerbe nicht an eine abgeschlossene Berufsausbildung anknüpfen kann, um sich beruflich weiterzuentwickeln, sollte man hier überlegen, ob man das erlernte Wissen im Rahmen seiner Tätigkeit als Helfer nicht mit einer anschließenden Berufsausbildung abrundet. Generell besteht aber auch die Möglichkeit, die mehrjährige Berufserfahrung dazu zu nutzen, um eine Weiterbildung als Fachwirt/in für Kosmetik und Wellness zu absolvieren. Ebenso ist die mehrjährige Berufserfahrung als Basis für eine Externenprüfung zulässig.

#ctaText??#  Bewerbung als Friseur/in

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Helfer/in im Friseurgewerbe

Download

 

Sehr geehrte Frau Adam,

möglicherweise kann ich trotz meiner fehlenden Berufsausbildung in Ihrem gut frequentierten Salon von großem Nutzen sein, denn ich verfüge über eine langjährige Erfahrung als Helferin im Friseurgewerbe.

In meiner derzeitigen Anstellung habe ich jede Gelegenheit genutzt, um mir Wissen im waschen, shampoonieren, rasieren und in der Kundenbetreuung anzueignen. Ebenso konnte ich unter Anleitung in all den letzten Jahren lernen, wie man Farben anmischt und Tönungen aufträgt.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen über meine berufliche Zukunft in Ihrem erfolgreichen Friseursalon zu sprechen, denn ich bin davon überzeugt, dass meine berufliche Zukunft in Ihrem Salon liegt und ich mein Wissen unter Ihrer Anleitung noch vervollständigen kann.

Mit freundlichem Gruß

Jetzt den neuen Friseur Einstellungstest kaufen und downloaden

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest

#ctaText??#  Bewerbung als Anlagenmechaniker/in