Bewerbung FahrzeugpolstererDas Innere von Fahrzeugen wird erst durch die Tätigkeit des/der Fahrzeuginnenausstatter/in zu dem, wie wir es schlussendlich nutzen. Handwerkliches Geschick sowie technisches Verständnis sind dabei von großer Bedeutung.

Tätigkeit: Als Fahrzeuginnenausstatter/in ist man für die Be- und Verarbeitung von Teilen der Innenausstattung der Fahrzeuge zuständig. Dies geschieht sowohl in der Einzel- als auch in der Serienanfertigung. Entweder in Handarbeit oder in maschineller Fertigung wird die Tätigkeit ausgeführt. Man montiert Sitze, fertigt Verkleidungen sowie Inneneinbauteile an, welche man auch pflegt und instand setzt.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Planung und Vorbereitung der Arbeitsabläufe
  • Auswahl von Werkstoffen und Hilfsmitteln nach Kundenwunsch, Verwendungszweck, Verarbeitungsmöglichkeit und Wirtschaftlichkeit
  • Ermittlung und Berechnung des Materialbedarfs
  • Einrichtung, Bedienung und Überwachung von Maschinen und Anlagen (z.B. Anfertigen von Schablonen, Zuschneiden von Werkstoffen, Polster formen und beziehen)
  • Montage und Einbau von Werkstücken
  • Einbau von steuerungstechnischen Fahrzeugteilen
  • Verlegen von elektrischen und hydraulischen Leitungen
  • Prüfung und Bewertung der Arbeitsergebnisse
  • Qualitätssicherung
  • Wartung und Instandhaltung der Betriebsmittel
  • Berücksichtigung der Qualitätsvorgaben

Arbeitsumgebung

In erster Linie ist man als Fahrzeuginnenausstatter/in in der Fahrzeugindustrie, in der handwerklichen Fahrzeugpolsterei und Autosattlerei sowie in Betrieben des Flugzeug-, Eisenbahn- und Schiffbau tätig.
Die Arbeit wird dabei zumeist in Werkstätten und Fertigungshallen verrichtet.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Anhand von diversen Unterlagen, wie zum Beispiel Entwurfsskizzen, Schablonen und technischen Dokumenten fertigt man als Fahrzeuginnenausstatter/in mithilfe von Maschinen und Geräten, wie beispielsweise Näh-, Stepp- und Zuschneidemaschinen und Elektroscheren aus Materialien und Zubehör, wie unter anderem textile Materialien, Polsterfüllstoffen und Tacker die entsprechenden Erzeugnisse, wie beispielsweise Sitzgarnituren für verschiedene Fahrzeugtypen.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit an und mit technischen Geräten, Anlagen und Maschinen
  • Hand- und Präzisionsarbeit
  • Arbeit in Werkstätten und Produktionshallen
  • Arbeit im Stehen und Gehen, unter Zwangshaltungen
  • Kundenkontakt
  • Tragen von Schutzkleidung
  • Arbeit unter Lärm, Rauch, Staub, Gas, Dämpfen

Verdienst/Einkommen

Als Fahrzeuginnenausstatter/in kann man in Deutschland durchschnittlich  zwischen 3.377 € und 3.695 € Brutto  im Monat verdienen.

Zukünftige Entwicklung

Auch in Zukunft werden immer gut ausgebildete Fahrzeuginnenausstatter/innen benötigt, da die Fahrzeugindustrie wohl auch in den nächsten Jahren weiter auf steigendem Kurs fahren wird.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Fahrzeugpolsterer/in
  • Polsterer/in
  • Sattler/in mit Fachrichtung Fahrzeugsattlerei

Spezialisierung

Im Bereich der Produktionsplanung und -steuerung kann man sich als Fahrzeuginnenausstatter/in spezialisieren und dann zum Beispiel als Vorarbeiter/in tätig werden.

Weiterbildung

  • Industriemeister/in mit Fachrichtung Fahrzeuginnenausstattung
  • Technische/r Fachwirt/in
  • Ausbilder/in
  • Studienrichtung Textil- und Bekleidungstechnik
  • Studienrichtung Kunststofftechnik
  • Studienrichtung Werkstoffwissenschaft und -technik

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Fahrzeuginnenausstatter/in

Sehr geehrte Damen und Herren,

möglicherweise kann ich mit meiner langjährigen Berufserfahrung als Fahrzeuginnenausstatterin in Ihrem renommierten Unternehmen nützlich und hilfreich Ihr Team verstärken.

In meiner derzeitigen Anstellung habe ich jede Gelegenheit genutzt, mein Wissen und meine Fertigkeiten sowohl in der Herstellung als auch in der Verarbeitung von verschiedenen Werkstoffen, Verkleidungen und anderen Fahrzeugelementen zu erweitern. Der Umgang mit den verschiedenen Geräten, Maschinen und Anlagen ist mir nach über 20 Jahren in diesem Beruf in Fleisch und Blut übergegangen. Durch meine korrekte und zuverlässige Arbeitsweise konnte ich mich zur Vorarbeiterin spezialisieren. Die Arbeit im Team finde ich dabei genauso spannend, wie die Erledigung einer Einzelaufgabe.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich darüber zu sprechen, in welchem Umfang meine Kenntnisse und Erfahrungen in Ihrem erfolgreichen Unternehmen eingesetzt werden können.

Mit freundlichem Gruß

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Fahrzeuginnenausstatter/in

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Fritsch,

Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen um den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zum Fahrzeuginnenausstatter. Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Weserkurier‘ vom … habe ich mit viel Interesse gelesen. Wie Sie in Ihrer Anzeige fordern, bin ich ein flexibler Mensch und arbeite gerne mit unterschiedlichen Materialien.

Ich arbeite sehr gerne und motiviert. Ich kann mich sehr gut konzentrieren und finde alles rund um Fahrzeuge sehr spannend. Außerdem arbeite ich sehr gerne handwerklich und bin da auch geschickt. Ich habe ein höfliches und freundliches Auftreten gegenüber anderen Menschen. Meine offene und unkomplizierte Art machen mich zu einem beliebten Mitglied in jeder Gruppe, sei es in einem Verein oder in meiner Klasse. Mir aufgetragene Arbeiten erledige ich zeitnah und zuverlässig. Auch Routinearbeit erledige ich gewissenhaft und sorgfältig.

Zurzeit besuche ich die letzte Klasse an der Hauptschule und werde sie im nächsten Sommer beenden. Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest