Xing und LinkedIn sind die beliebtesten Business Plattformen.

Wer in Anbetracht der Überschrift ein wenig irritiert dreinblickt, der hat sich mit dem Thema „Jobsuche in sozialen Netzwerken“ offensichtlich noch wenig oder gar nicht auseinandergesetzt. Das ist nicht verwerflich, schließlich gibt es diese relativ junge Form der Jobsuche noch nicht sehr lange und zudem ist sie auch nicht für jedermann denkbar. Wer Social Media als Option der Jobsuche ansieht, muss sich aber auch um einen ansprechenden Xing Lebenslauf kümmern.

Xing im Dschungel von Social Media

Xing und LinkedIn sind die Business-Plattformen, Facebook und Google+ hingegen dienen dem privaten Zweck. So in etwa ist die landläufige Meinung. Und tatsächlich punktet Xing insbesondere bei der Frage nach den besten Kandidaten und den aussagekräftigsten Profilen. Diese Informationen sowie noch weitere Einstiegsdetails verrät diese Infografik zum Thema:

Infografik: Die Deutschen und soziale Netzwerke | Statista

Netzwerken auf Jobsuche

Spätestens nach dieser Infografik sollte jedem klar sein: Netzwerken ist heute (für bestimmte Berufsgruppen) wichtig. Dabei gilt es zu unterscheiden, ob Reichweite wichtig ist oder der Kontakt zu relevanten Personengruppen. Und damit entscheidet sich auch schon, wo gesucht wird: Wer auf Reichweite baut, der nutzt soziale Netzwerke wie Facebook. Wer indes punktgenau wertvolle Kontakte knüpfen möchte, tut dies bei Xing oder LinkedIn.

Tatsache ist: Wer online unterwegs ist, sollte sein individuelles Profil immer up-to-date halten, denn letztlich geht es nicht nur darum, im Kleid des individuellen Profils einen Job zu suchen, sondern auch gefunden zu werden. Und das bedeutet: Nach Ihnen wird gesucht. Sie sagen nun, dass Sie Xing als soziales Business-Netzwerk nutzen und Facebook privat? Das Problem ist nur: Das wissen nur Sie!

Ein Personalreferent, der über Sie Recherchen anstellt, weil Sie sich beworben haben, wird im Zweifelsfall beide Profile ansehen. Und auch wer Sie bei Xing ohne Eigeninitiative selbst findet, dem ist es ja nicht verboten, auch mal bei Facebook reinzuklicken. Und das bedeutet: Wer sich dafür entschieden hat, auch die Online-Optionen in die Jobsuche miteinzubinden, der muss auf sein Profil achten – denn das ist die Visitenkarte, die keine Eselsohren haben sollte.

Der Xing Lebenslauf – die virtuelle Visitenkarte

Es klingt ein wenig nach einem Backrezept, doch genau diese Zutaten sind nun mal nötig, um ein ansprechendes Xing Profil zu erschaffen – inkl. Xing Lebenslauf. Sie brauchen …

  • eine Strategie: Welches Ziel haben Sie? Möchten Sie Kontakte knüpfen? Kunden (als Freelancer) gewinnen? Den Job wechseln?
  • gut formulierte Kernthemen: Achten Sie insbesondere beim „ich suche …“ und beim „ich biete …“ Feld darauf, punktgenaue Angaben zu machen, die sich nicht doppeln, sondern im günstigsten Fall ein vielseitiges Bild abgeben – und dabei unterhalten.
  • ein gut gestaltetes Xing Profil: Und gut gestaltet bedeutet in diesem Zusammenhang lückenlos, vernetzt und attraktiv.
  • zielgerichteten Aktivismus: Denn nur bei Xing zu sein, hilft an dieser Stelle keinem weiter. Sie müssen aktiv sein in Gruppen, Kontakte knüpfen, pflegen und vertiefen, Beiträge einstellen und andere kommentieren. Wichtig: Wenn Sie Kontakte knüpfen, tun Sie dies zielgerichtet und nicht als verpönter „Kontaktesammler“, der nicht einmal eine Mitteilung zur Kontaktanfrage schreibt.

So gestalten Sie Ihr Xing Profil

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, einen Xing Lebenslaufs anzulegen, dann beginnen Sie im Grunde damit, eine virtuelle Bewerbungsmappe zu erstellen. Auf was es dabei in der Xing-Welt ankommt, möchten wir Ihnen nun Schritt für Schritt näherbringen.

FotoIhr Xing-Profilbild ist bitteschön kein Urlaubsschnappschuss, sondern (ebenso wie bei Ihrer Bewerbung auch) ein professionelles Bewerbungsfoto, auf dem Sie lächeln und ordentlich gestylt sind.
TitelXing bietet Ihnen die Möglichkeit, prominent – und damit direkt neben Ihrem Foto – Ihre aktuelle Position, Ihren Arbeitgeber und Ihren Titel auszuweisen. Diese Zeilen müssen Sie mit Bedacht ausfüllen, denn sie sind das Erste, was der suchende Personalreferent von Ihnen liest. Grundsätzlich gilt: Inhalt ist wichtiger als ein Firmenname, den keiner kennt, oder eine Positionsbezeichnung, die keiner versteht.
„Ich suche …“Hier gilt die Grundsatzregel: Keine Floskeln, sondern Individualität. Das heißt, dass Sie hier bitte nicht nach „tollen Kontakten“ suchen, sondern nach etwas Pfiffigem und Witzigem, das zeigt, dass Sie sich wahrlich etwas überlegt haben. Seien Sie mutig! Wenn es schief geht, können Sie es ohnehin kurzfristig ändern.
„Ich biete …“Paaren Sie Ihre Stärken, Qualifikationen und Leistungen mit einer gehörigen Portion Humor. Das kommt an! Denken Sie daran, dass ein Suchender immer dann auf Ihrem Profil verweilen wird, wenn es (oder die dahinterstehende Leistung) ihm eine Lösung bieten kann.
BerufserfahrungDas ist der eigentlich Xing Lebenslauf, denn hier werfen Personalreferenten einen besonders interessierten Blick darauf. Was Sie hier lesen sollten? Ihre Erfolge! Achten Sie darauf, dass Sie große Arbeitgeber auch prominent darstellen und jeweils deutlich machen, was Sie dort im Einzelnen geleistet haben.
Kontakte und GruppenWer sich bei Facebook (dem Netzwerk das Reichweite erzeugt) mit einer hohen Anzahl an Kontakten schmückt, der hat das Grundprinzip verstanden, doch bei Xing geht es nicht um die Anzahl, sondern um die Wertigkeit. Grundsätzlich sollten hier berufliche Kontakte überwiegen. Denken Sie immer daran, dass Ihre Kontakte auch ein Bild auf Sie werfen.

Gleiches gilt für Gruppen und Gruppenbeiträge: Wo Sie schreiben und was Sie schreiben, schärft Ihr Profil. Wer also von früh bis spät postet, erweckt den Eindruck, nichts zu tun zu haben. Auch sollten Sie sich überlegen, ob die private Interessensgruppe Ihr Profil nicht verwässern könnte.

ProfileGrundsätzlich gilt: Links und Backlinks sind auch im Xing Profil von großer Bedeutung – und zwar aus mehreren Gründen:

  1. Werden Sie leichter gefunden, weil das Ranking steigt.
  2. Rangieren Attacken im Zweifelsfall immer nachgeordnet.
  3. Erweitern Sie Ihr persönliches Profil durch den Verweis auf wertige Profile.

Xing Lebenslauf Recycling

Neu ist die Idee, den gut gepflegten Xing Lebenslauf weiter zu verwenden. Dazu ist nichts weiter nötig als ein inhaltlich umfangreich aufgebauter Xing Lebenslauf und der Klick auf eine entsprechende Partnerseite. Wer dort (lebenslauf.com) den Lebenslauf von XING importiert, dem zaubert das Programm wie von selbst einen Lebenslauf, der anschließend noch individualisiert und angepasst werden kann.

Bildnachweis: duncanandison/fotolia.com,

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest