Wer sich über das Karriereportal eines Unternehmens bewirbt, muss darauf achten, das Bewerbungsfoto ordentlich zu benennen (mit Vor- und Nachname, denn diese Daten können immer auch einzeln gefiltert werden.

Es gibt fast unzählig viele Details, die beim Bewerbungsfoto über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Kleidung, Frisur, Make-Up, Farbe und Pose sind inhaltlich zu beachten. Bezüglich der Qualität empfehlen Experten auf Original-Ausdrucke oder digitale Bewerbungsfotos zu setzen. Doch ein Punkt wird nur selten beachtet und das ist die Größe des Bewerbungsfotos. Diese variiert nach der Position des Bewerbungsfotos in der Bewerbung.

Das Bewerbungsfoto in der Online-Bewerbung

In der Online-Bewerbung gibt es ganz verschiedene Orte, an denen das Bewerbungsfoto platziert werden kann. Oft wird beim Versand von Bewerbungsunterlagen auf das klassische Deckblatt verzichtet. Ist dies der Fall, kann das Bewerbungsfoto zu den persönlichen Daten gestellt werden. Der Platz bzw. die Größe hängt dann maßgeblich vom Layout der persönlichen Daten ab. Werden Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum und Familienstand linksbündig gesetzt, entsteht rechts daneben oft ein schöner Platz, an dem das Bewerbungsfoto gut zur Geltung kommen kann. Wird mit einem Außenrand im Layout gearbeitet, kann auch dort das Bewerbungsfoto platziert werden, allerdings wird es dann entsprechend kleiner. Alternativ – und das wird meistens explizit gefordert – kann das Bewerbungsfoto auch als einzelner Anhang (im jpg-Format) Teil der E-Mail-/Online-Bewerbung sein.

Wichtig bei der Platzierung des Bewerbungsfotos in der Bewerbung ist:

  • Auf die Wünsche des Unternehmens einzugehen. Werden also in der Stellenanzeige „persönliche Daten mit Bewerbungsfoto“ gefordert, ist das ein Hinweis dafür, dass sich der Betrieb wünscht, das Bewerbungsfoto neben den persönlichen Daten zu platzieren.
  • Steht im Inserat geschrieben, dass bitte „umfangreiche Bewerbungsunterlagen sowie ein Bewerbungsfoto“ eingereicht werden sollen, so kann das Bewerbungsfoto auch als einzelnes Dokument im Anhang der E-Mail stehen.
  • Für den Fall, dass Sie sich für ein Dokument entscheiden, können Sie auch ein Deckblatt mitschicken, auf dem dann Platz für ein großes Bewerbungsfoto ist. Das empfiehlt sich immer dann, wenn das Bewerbungsfoto im modernen Querformat aufgenommen wurde oder angeschnitten ist.

Tipp: Besonders schön platziert ist das Bewerbungsfoto immer auf dem Deckblatt, denn dort ist ausreichend Platz, weil neben dem Bewerbungsfoto in der Regel nur geschrieben steht, auf welche Stelle Sie sich bewerben und ggf. noch Ihre Kontaktdaten. Grundsätzlich gilt: Ein digitales Bewerbungsfoto ist immer schöner anzusehen, als ein schlechter Scan. Wird von einer gedruckten Vorlage gescannt, geht das immer auch zu Lasten der Qualität des Bildes.

Spezial-Fall: Karriereportal

Große Firmen setzen heute immer öfter auf eigene Karriereportale, bei denen die einzelnen Dokumente (persönliche Daten, Bewerbungsfoto, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) nach einem vorgegebenen Schema hochgeladen werden müssen. Dabei ist es insbesondere wichtig, auf die maximale Datenmenge zu achten, die nicht überschritten werden darf. Ist das Bewerbungsfoto zu groß, muss dieses entsprechend kleiner gerechnet werden, damit der Upload funktioniert. Aber Achtung: Achten Sie bei der Minimierung der Dateigröße in jedem Fall darauf, dass das Bewerbungsfoto nicht an Qualität verliert.

Das Bewerbungsfoto in der Print-Bewerbung

Wer auf den Klassiker setzt – die Bewerbungsmappe – hat ebenfalls mehrere Möglichkeiten, das Bewerbungsfoto zu platzieren. So manche, besonders edle Bewerbungsmappe hat dafür einen besonders prominenten Platz förmlich reserviert. Setzen Sie auf diese Art von Bewerbungsmappe, müssen Sie selbstverständlich auch dort das Bewerbungsfoto in der dafür vorgesehenen Größe platzieren.

Einige Betriebe, vor allem Kommunen und Institutionen, wünschen sich Bewerbungsfotos, die mit einer Büroklammer befestigt sind.

Ansonsten gilt auch hier: Das Deckblatt ist der perfekte Platz für das Bewerbungsfoto und kann dort in einer Maximalgröße von 9 mal 13 Zentimetern platziert werden. Das ist aber wirklich das äußerste Limit der möglichen Bildgröße, die für eine Bewerbung angemessen ist. Das Minimum liegt bei 3,5 mal 4,5 Zentimetern. Platziert auf dem Deckblatt sagt das Bewerbungsfoto aus: Sie erhalten hier die Bewerbung eines selbstbewussten und fähigen Mitarbeiters, der es versteht, den Betrieb zu repräsentieren.

Auch bei der klassischen Bewerbung ist es legitim, das Bewerbungsfoto bei den persönlichen Daten zu platzieren. Dabei haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Sie kleben es auf die entsprechende Seite auf oder heften es mit einer Büroklammer an. In einigen, wenigen Fällen ist das lose Heften mit einer Büroklammer ausdrücklich erwünscht. Vor allem bei Ämtern, Kommunen und großen Institutionen ist dies der Fall. Ansonsten empfiehlt es sich, das Foto ordentlich aufzukleben. Achten Sie bei der Positionierung in jedem Fall darauf, einen Bezugspunkt zum Layout oder einer Überschrift herzustellen, sonst wirkt das Bewerbungsfoto auf der Seite schnell verloren und willkürlich platziert.

Der perfekte Ausdruck

… gelingt privat eher selten. Daher ist es ratsam, sich die Bewerbungsfotos vom Fotostudio ausdrucken zu lassen. Damit ist nicht nur gewährleistet, dass Sie auf qualitativ hochwertigem Fotopapier gedruckt sind, sondern auch, dass sie fachmännisch zugeschnitten sind.

Wer indes das Foto selbst ausdrucken möchte, wird schnell erkennen, dass „Normalpapier“ nicht dafür gemacht ist, ein qualitativ hochwertiges Bewerbungsfoto wiederzugeben. Setzen Sie hingegen beim Deckblatt auf höherwertiges Papier, ist das noch akzeptabel. Wird das Foto indes bei den persönlichen Daten platziert, ist es eher negativ, nur diese Seite auf besserem Papier auszudrucken, denn beim Durchblättern spürt jeder Personalreferent den Unterschied der Papiersorten. Das lässt die Bewerbung haptisch sehr uneinheitlich wirken.

Bildnachweis: Syda Productions/fotolia.com, Gina Sanders/fotolia.com

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest