In manchen Berufen ist die Auszeichnung als 50plus ein wirklicher Vorteil.

Zunächst einmal sollten Sie – wenn Sie auf der Suche nach einem Lebenslauf 50plus Muster sind – sich gedanklich davon entfernen, sich auf Ihr Alter zu reduzieren. Sie bewerben sich nicht als 50plus. Sie bewerben sich als Fachkraft mit Erfahrung. Wenn Sie sich diesen Ansatz vor Augen halten, wird Ihnen auch schnell klar, was im Fokus Ihres Lebenslauf 50plus Muster stehen muss: Ihr beruflicher Werdegang! Denn genau dort kann Ihnen vermutlich kaum jemand das Wasser reichen, denn selbst gut ausgebildeten Akademikern mit 30 Jahren mangelt es an einem: an Erfahrung. Tipp: Achten Sie auf eine detaillierte Wiedergabe Ihres Aufgabenbereichs. Das hilft dem Personalreferenten, Sie besser einschätzen zu können.

Lebenslauf 50plus Muster – ein Beispiel

Wer nicht etwa auf der Suche nach einem Lebenslauf 50plus Muster ist, sondern sich die professionelle Erstellung eines individuellen Lebenslaufes wünscht, muss einen entsprechenden Fachmann zur Rate ziehen. Wer über genügend Abstraktionsvermögen verfügt, dieses Lebenslauf 50plus Muster mit individuellen Inhalten zu füllen, der kann sich daran orientieren:

01/2011 bis heute | Teamleiter/-in im Bereich Kasko-Einstufung, Firma XX in XX
Aufgabenbereiche: Koordination und Organisation von Teams, Steuerung und Optimierung von Arbeitsabläufen, Entwicklung von Organisations- und Handlungskonzepten, fachliche und personelle Führung von 18 Mitarbeitern

01/2000 bis 12/2010 | selbstständiger Kraftfahrzeugsachverständiger
Aufgabenbereiche: Bewertung von Unfallfahrzeugen, Analyse von Verkehrsunfällen

01/1994 bis 12/1999 | Angestellter als Meister, Firma XX in XX
Aufgabenbereiche: Planung von Arbeitsabläufen, Anleitung von Fachkräften, Ausbildungsbeauftragter, Kalkulation von Angeboten, Verhandlung mit Lieferanten, Erstellung von Kostenvoranschlägen, Reklamationsbearbeitung

01/1991 bis 12/1993 | Weiterbildung zum Kraftfahrzeugtechnikermeister (in Vollzeit)

07/1985 bis 12/1990 | Angestellter beim Ausbildungsbetrieb, Firma XX in XX

09/1982 bis 06/1985 | Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker, Firma XX in XX

Natürlich ist dieser Lebenslauf vor allem lückenlos und branchenstringent, was nicht in jedem Lebenslauf der Fall ist. Was zu tun ist, wenn ganz natürliche Abweichungen zu erklären sind, soll nun Thema sein.

Die wichtigsten FAQs zum Thema Lebenslauf 50plus Muster

Was tue ich, wenn ich zwei Ausbildungen absolviert habe und auch in beiden Berufen gearbeitet habe?

Dann entscheidet immer der Job, auf den Sie sich bewerben. Das heißt: Bewerben Sie sich auf die Stelle als Fleischereifachverkäuferin, arbeiten Sie Ihre Ausbildung und Ihre Tätigkeiten in diesem Bereich detaillierter aus, als beispielsweise Ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Der Inhalt des Lebenslaufes muss immer auch zum Job passen.

Ich war eine Zeit lang arbeitssuchend. Wie soll ich das am besten im Lebenslauf unterbringen?

Eine kurze Zeit der Arbeitslosigkeit ist heute keine Besonderheit mehr und ebenso wenig ein Drama. Sie listen Ihre beruflichen Stationen einfach auf (wie im Lebenslauf 50plus Muster oben) und werden dann im Vorstellungsgespräch auf die Lücken angesprochen oder eben nicht. Nachdem das berufliche Leben schnelllebiger geworden ist und Kündigungen durchaus üblich sind, kann es schon passieren, dass Sie für einen kurzen Zeitraum ohne Job waren. Dann sollten Sie eben erklären, wie es dazu kam. Tipp: Wenn Sie gekündigt haben, weil Ihnen der Job keinen Spaß mehr gemacht hat, dann sollten Sie das nicht so formulieren, denn sonst könnte der Personalreferent meinen, dass Sie immer so verfahren.

Sechs Jahre war ich insgesamt zuhause. In dieser Zeit habe ich mich um meine zwei Söhne gekümmert. Wird mir das negativ ausgelegt?

Grundsätzlich ist Familienzeit kein Manko im Lebenslauf. Schwierig wird es jedoch, wenn Sie in einer Branche tätig waren, in der binnen sechs Jahren alles anders ist. Im IT- und Medienbereich beispielsweise haben Sie nach sechs Jahren ohne Job den Anschluss verloren. Das heißt nicht etwa, dass Sie keinen Job mehr finden, aber Sie werden Zeit einkalkulieren müssen, um wieder auf Stand mit Ihren Kollegen zu kommen.

Bürokaufleute gibt es viele – und vor allem viele junge Bewerberinnen. Wie soll ich da mithalten?

50plus ist für Bürokaufleute kein Hindernis.

Gerade als Bürokauffrau haben Sie mit 50plus einen eklatanten Wettbewerbsvorteil, denn Ihnen wird nicht unterstellt, dass Sie versessen darauf sind, die Karriereleiter zu erklimmen. Und das bedeutet auch: Sie tun besonders gut daran, Ihre verlässliche, ruhige und verantwortungsbewusste Ader zu unterstreichen, wenn Sie sich als Bürokauffrau 50plus bewerben, denn Chefs brauchen in erster Linie verlässliche Sekretärinnen, denen sie trauen können. Hübsche, junge Assistentinnen sind heute nur noch in wenigen Branchen ein Must-Have.

Ich habe seit fünf Jahren nicht mehr in meinem gelernten Beruf gearbeitet und mich seither nur mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten. Werde ich wieder in meinem einstigen Traumberuf arbeiten können?

Hierauf eine definitive Antwort zu geben, käme einem Blick in eine Glaskugel gleich. Das macht schlichtweg keinen Sinn, denn hier spielen Faktoren wie Branche, Ausbildungsgrad und viele weitere Details eine Rolle. Ganz unabhängig vom Alter jedoch gilt: Je länger die Berufstätigkeit im eigentlichen Job zurückliegt, umso schwieriger wird es auch, darin wieder Fuß zu fassen. Branchenähnliche Tätigkeiten helfen dabei, die Lücke nicht zu eklatant werden zu lassen. Auch Weiterbildungen können helfen, den Anschluss zu halten.

Bildnachweis: Torbz/fotolia.com, Kim Schneider/fotolia.com

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest