Bewerbung Fachangestellte/r – Markt- und Sozialforschung

Bewerbung für AngestellteAls Fachangestellte/r – Markt- und Sozialforschung besetzt man einen nicht ganz unwesentlichen Posten in Industrie und Handel, denn mit den beschafften Daten legt man unter Umständen den Grundstein für die nächste Produktserie oder unternehmerische Marketingkonzeption, um nur einige zu nennen.

Tätigkeit: Wer den Beruf als Fachangestellte/r für Markt- und Sozialforschung ausübt, ist sowohl an der Organisation als auch an der Durchführung von Marktstudien und Forschungsprojekten der empirischen Sozialforschung beteiligt. Dabei beschafft man sämtliche relevanten Daten, bereitet diese auf und wertet sie aus, um anschließend Berichte und Präsentationen darüber zu erstellen und die Ergebnisse vorzustellen.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Mitwirkung bei der Planung von Markt- und Sozialforschungsprojekten (z.B. Sammlung, Ordnung und Aufbereitung von Daten, Informationen und Grundlagenmaterial, Ausarbeitung von Fragebögen und Gesprächsleitlinien)
  • Sicherstellung der Realisierung (z.B. Organisation des Einsatzes von Interviewer/innen, Einweisung der Interviewer/innen, Steuerung des Projektablaufes, Rechnungsprüfung externer Dienstleister)
  • Mitwirkung bei der Auswertung von Markt- und Sozialforschungsprojekten (z.B. Erfassen der Informationen aus erledigten Interviews, Durchführung von Qualitätskontrollen und Plausibilitätsprüfungen, Anwendung des Auswertungsverfahrens, Aufbereitung der Daten)
  • Präsentation der Ergebnisse von Markt- und Sozialforschungsprojekten (z.B. Aufbereitung der Analyseergebnisse, Zusammenstellung zielgruppengerechter Präsentationen, Termine abstimmen, Handlungsempfehlungen geben)

Arbeitsumgebung

Als Fachangestellte/r für Markt- und Sozialforschung arbeitet man zumeist in Markt- und Meinungsforschungsinstituten, in Werbeagenturen, im öffentlichen Dienst oder auch in Einrichtungen der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung.
Dabei liegt der eigentliche Arbeitsort vornehmlich in Büros und Besprechungsräumen.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Für seine tägliche Arbeit benötigt man als Fachangestellte/r – Markt- und Sozialforschung zunächst einmal die übliche Ausstattung eines Büros, also PC, Telefon, Internet und Beamer. Darüber hinaus hat man es mit zahlreichen Unterlagen, wie zum Beispiel Fragebögen, Statistiken, Projektberichten oder auch Rechnungen und Datenbanken zu tun.

Arbeitsbedingungen

  • Bildschirmarbeit
  • Arbeit in Büroräumen, im Sitzen
  • häufig wechselnde Aufgaben und Situationen
  • Kundenkontakt

Verdienst/Einkommen

Wer als Fachangestellte/r – Markt- und Sozialforschung im Öffentlichen Dienst arbeitet, kann in Deutschland im Durchschnitt  zwischen 2.586 € und 2.851 € Brutto  im Monat verdienen.

Zukünftige Entwicklung

Da die Meinungs- und Marktforschung in jedem Bereich des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens einen großen Stellenwert einnimmt, um beispielsweise Marketingstrategien umzusetzen, wird es auch in Zukunft immer Bedarf an gut ausgebildeten Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung geben.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation
  • Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
  • Servicefachkraft für Dialogmarketing
  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste mit unterschiedlichen Fachrichtungen
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement

Spezialisierung

Innerhalb der Tätigkeitsfelder Markt- und Meinungsforschung kann man sich als Fachangestellte/r für Markt- und Sozialforschung spezialisieren und arbeitet danach unter anderem als Interviewer/in, Testkäufer/in oder Testverkäufer/in.

Weiterbildung

  • Geprüfte/r Fachwirt/in für Marketing
  • Ausbilder/in
  • Studienrichtung Markt- und Kommunikationsforschung
  • Studienrichtung Informationsmanagement
  • Studienrichtung Statistik
  • Studienrichtung Soziologie
  • Studienrichtung Marketing und Vertrieb

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Fachangestellte/r – Markt- und Sozialforschung

Sehr geehrte Damen und Herren,

möglicherweise können Ihnen, als ein sehr erfolgreiches Marktforschungsinstitut, nicht nur meine korrekte Arbeitsweise sondern vor allem meine jahrelangen Erfahrungen als Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung von großem Nutzen sein.

Neben der Vorbereitung von Markt- und Sozialforschungsprojekten, der Konzeptionierung derselbigen sowie der der ordnungsgemäßen Planung und Durchführung von derartigen Projekten bin ich durchaus auch mit der Einweisung von Interviewern/innen und der Auswertung der erhobenen Daten bestens vertraut, denn ich hatte in meiner derzeitigen Anstellung in einem statistischen Landesamt zahlreiche Möglichkeiten, meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Ich freue mich auf unser persönliches Gespräch, in welchem wir besprechen, in welchem Umfang meine Erfahrungen und mein Wissen in Ihrem angesehenen Institut zum Tragen kommen können.

Mit freundlichem Gruß

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Fachangestellte/r – Markt- und Sozialforschung

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Meinung der anderen interessiert mich schon immer, denn nur so kann man meiner Meinung nach wissen, woran man ist. Durch Ihre Stellenanzeige im „…-Tageblatt“ bin ich auf Sie, Ihr Unternehmen und den Beruf als Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung aufmerksam geworden. Da ich von Natur aus immer schon neugieriger war, als alle anderen, sehe ich die Möglichkeit einer Ausbildung zum Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung als die passende Grundlage für meine berufliche Zukunft an.

Ich bin davon überzeugt, dass Ihr nahmhaftes Meinungsforschungsinstitut genau der Platz ist, an dem ich nicht nur alles lernen kann und möchte, was man für diesen interessanten Beruf benötigt, sondern an welchem ich auch immer ein Stück neugieriger sein darf, als anderswo.

Im Sommer beende ich das Gymnasium und sehe dann meiner erkenntnisreichen Zukunft in Ihrem Hause entgegen. Von daher freue ich mich darauf, wenn Sie mir die Möglichkeit auf ein persönliches Gespräch einräumen.

Mit freundlichem Gruß