Bewerbung als Koch/Köchin

Musterbrief KöchinWer als Koch/Köchin arbeitet, wird meist als „kulinarischer Zauberer am Herd“ bezeichnet. Hier ist ein besonderes ästhetisches Gespür sowie ein guter Gaumen von Vorteil, um die verschiedensten Speisen aus den einzelnen Rohstoffen und Zutaten zu kreieren. Tätigkeit: Als Koch/Köchin bereitet man unterschiedliche Speisen und Gerichte zu, richtet sie auf dem Teller an, organisiert die einzelnen Arbeitsabläufe, kauft die erforderlichen Rohstoffe ein und lagert diese fachgerecht, erstellt Speisepläne und -karten.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Einkauf und Annahme der Lieferungen von Rohstoffen und Zutaten
  • Bedarfsermittlung der benötigten Zutaten und Rohstoffe sowie Lebensmittel
  • Kontrolle der Lagerbestände
  • fachgerechtes Einlagern der Waren, die zur Verarbeitung bestimmt sind
  • Berechnen von Preisen
  • Erstellen von Speisekarten und -plänen
  • Zubereitung der Speisen
  • Anrichten und Garnierung der Speisen
  • Ausgabe der Speisen an das Servicepersonal
  • Qualitätskontrolle
  • Reinigung und Pflege von Küchenmaschinen und anderen Arbeitsgeräten
  • Reinigung des Arbeitsplatzes

Arbeitsumgebung

Als Koch/Köchin findet man Beschäftigung in Hotels, Restaurants, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Catering-Service oder auch in Kantinen.
In erster Linie ist der Arbeitsort dabei in der Küche sowie in Lager- und Kühlräumen.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

Für die Erstellung von Speisekarten sowie für die Bedarfsermittlung oder für Bestellungen beispielsweise benötigt man als Koch/Köchin zunächst einmal einen PC, Telefon und Internetanschluss sowie Kalkulationstabellen.
Wenn es um die Zubereitung der Speisen geht, kommen neben den einzelnen Rohstoffen (Gemüse, Fleisch, Fisch, usw.) auch Geräte und Maschinen (Großküchenherde, Garautomaten, Schneid- und Knetmaschinen, usw.) sowie Werkzeuge und Zubehör (Messer, Schneebesen, Töpfe und Pfannen, usw.) zum Einsatz.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit in der Küche, Lager- und Kühlräumen
  • Arbeit im Stehen und Gehen
  • Arbeit unter Geruchseinflüssen, Dampf, Hitze, Kälte, Feuchtigkeit
  • Tragen von Schutzkleidung
  • schweres Heben und Tragen
  • Unfallgefahr
  • große Verantwortung für andere Personen hinsichtlich der ordnungsgemäßen Zubereitung von Speisen (Lebensmittelvorschriften)

Verdienst/Einkommen

In Deutschland verdient man als Koch/Köchin durchschnittlich  zwischen 2.041 € und 2.245 € Brutto  im Monat.

Zukünftige Entwicklung

Gute Speisen sind mit Sicherheit auch in der Zukunft immer erwünscht. Von daher hat man als Koch/Köchin immer Aussicht auf eine Beschäftigung. Was sich in den nächsten Jahren vielleicht ändern könnte, ist die Art der Zubereitung von Speisen, denn der Trend geht immer mehr in Richtung gesunde Ernährung, die wohl bald auch nicht mehr vor Großküchen halt machen wird.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Großküchenkoch/-köchin
  • Schiffskoch/-köchin
  • Sous-Chef/in
  • Spezialitätenkoch/-köchin
  • Entremetier
  • Gardemanger
  • Grilleur/in
  • Patissier/Patissiére
  • Rotisseur/in
  • Saucier

Spezialisierung

Die als Koch/Köchin möglichen Spezialisierungen liegen in erster Linie im Bereich der Speisenzubereitung.

  • Großküchenkoch/-köchin
  • Schiffskoch/-köchin
  • Sous-Chef/in
  • Spezialitätenkoch/-köchin
  • Entremetier
  • Gardemanger
  • Grilleur/in
  • Patissier/Patissiére
  • Rotisseur/in
  • Saucier
  • Pizzabäcker/in
  • Küchenchef/in
  • Poissonnier/in

Weiterbildung

Natürlich sollte man auch Koch/Köchin immer dafür sorgen, dass man seinen Wissensstand auf dem Laufenden hält. Wissen und handwerkliches Geschick sind bei der Zubereitung von Speisen unverzichtbar.
Wer sich jedoch beruflich weiterbilden möchte, um Karriere zu machen, der sollte sich für eine der folgenden Weiterbildungsmaßnahmen oder Studiengänge entscheiden:

  • Küchenmeister/in
  • Staatlich Geprüfte/r Techniker/in mit Fachrichtung Lebensmitteltechnik
  • Diätkoch/-köchin
  • Staatlich Geprüfte/r Gastronom/in
  • Ausbilder/in
  • Betriebswirt/in für Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Betriebswirt/in für Catering und Systemverpflegung
  • Studienrichtung Ernährungswissenschaft und Ökotrophologie
  • Studienrichtung Lebensmitteltechnologie
  • Studienrichtung Diätetik
  • Studienrichtung Hotel- und Tourismusmanagement

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Koch/Köchin

Sehr geehrte Damen und Herren,

von einem Ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie nach einem fachlich kompetenten und versierten Koch mit Erfahrung suchen. Möglicherweise kann ich mit meiner über 10-jährigen Berufserfahrung als Koch dazu beitragen, Ihrem gut gehenden Restaurant noch den letzten kulinarischen Pfiff zu geben.

In meiner bisherigen Berufslaufbahn habe ich neben der frischen Zubereitung der verschiedensten Speisen nach Rezepten aus aller Welt auch die organisatorischen Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Bedarfsermittlung, den preis- und qualitätsbewussten Einkauf, sowie die Erstellung von Speisekarten, eines Kochs ausgeführt. Des Weiteren habe ich mich in diversen Weiterbildungen unter anderem mit dem Lebensmittelrecht, mit dem Restaurantservice sowie dem Qualitätsmanagement in der Küche befasst und mein Wissen diesbezüglich erweitert.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich über meine Fähigkeiten, Fertigkeiten und kulinarischen Ambitionen zu sprechen, denn ich bin mir sicher, dass meine berufliche Zukunft in der Küche Ihres renommierten Restaurants liegt.

Mit freundlichem Gruß

Download

 

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Azubi Koch/Köchin

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Trubadur,

Klein, aber fein? – Das trifft sowohl auf Ihr Restaurant zu, wie auch auf mich. Deswegen bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zur Köchin. Als ich Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Torfkurier‘ am … gelesen habe, habe ich mich sofort angesprochen gefühlt.

Ich wäre gerne die von Ihnen gesuchte Perle. Von Ihnen gewünschte Eigenschaften wie Disziplin, eine schnelle Auffassungsgabe und ein großes Interesse bringe ich mit. Bei Ihnen würde ich mir gerne den Feinschliff und eine Menge Wissen abholen.

Ich arbeite gerne und sehr konzentriert. Auch Routinearbeit erledige ich gewissenhaft. Anweisungen befolge ich genau. In neue Gruppen habe ich mich bislang durch meine vorurteilsfreie und offene Art immer schnell und problemlos eingeordnet. Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen und zeichne mich durch eine freundliche und höfliche Art aus. Ich habe viel Freude am Organisieren und Planen, wie zum Beispiel jetzt gerade an der Weihnachtsfeier für unsere Schule.

Derzeit besuche ich die letzte Klasse an der Realschule und werde diese im nächsten Sommer mit einem erweiterten Realschulabschluss beenden. Vielleicht um dann kleine, aber feine Speisen bei Ihnen zuzubereiten?

Über eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bei Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Download