Bewerbung als Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung

Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung haben bereits eine abgeschlossene Ausbildung als Einzelhandelskaufmann/-frau hinter sich. Es handelt sich also hier nicht um einen speziellen Ausbildungsberuf, sondern um eine Spezialisierung oder Qualifizierung.

Tätigkeit

Als Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung präsentiert und verkauft man sowohl Bekleidungen aller Art sowie Heimtextilien. Zur Tätigkeit gehört aber auch die Kundenberatung und Information sowie die Überprüfung des Warenbestandes und das Bestellen von Ware.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Kundenberatung bezüglich Formen und Farben sowie Pflege
  • Verkauf von Produkten einschließlich Kassieren des Kaufbetrages
  • Verpacken der Ware
  • Tätigung von Bestellungen, Wareneingang überprüfen, Erstellen von Rechnungen und Überprüfung von eingehenden Rechnungen
  • Gewährleistung einer effizienten Lagerverwaltung
  • Durchführung von Kassenabrechnungen
  • Entgegennahme und Bearbeitung von Reklamationen
  • Planung und Durchführung von werbe- und verkaufsfördernden Maßnahmen
  • Planung von Arbeitseinsätzen sowie Einarbeitung von Mitarbeiter/innen
  • Kalkulation von Preisen
  • Durchführung von Inventuren

Arbeitsumgebung

In erster Linie ist man als Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung in Fachgeschäften für Heimtextilien, in Bekleidungsfachgeschäften oder auch Kaufhäusern mit entsprechender Fachabteilung beschäftigt. Darüber hinaus kann man aber durchaus auch in einem Versandhandel beschäftigt sein. Der eigentliche Arbeitsort liegt dabei zumeist in Verkaufs- und Lagerräumen sowie im Büro.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

An erster Stelle steht natürlich bei der täglichen Arbeit als Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung die jeweilige Ware, die man verkaufen will. Hinzu kommen Zubehör, wie Dekorationen und diverse Unterlagen, wie zum Beispiel Rechnungen oder Informationsmaterial. Für die Lagerverwaltung oder Abrechnungen sowie Bestellvorgänge hat man es des Weiteren auch mit üblicher Büroausstattung zu tun, wie zum beispiel mit PC, Telefon und Verwaltungssoftware für Lagerbestände.

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit im Stehen und Gehen
  • Arbeit in Verkaufs- und Lagerräumen
  • Arbeit unter den Augen der Kunden
  • Kundenkontakt

Verdienst/Einkommen

In Deutschland kann man im Durchschnitt als Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung  zwischen 2.124 € und 2.367 € Brutto  im Monat verdienen.

Zukünftige Entwicklung

Fachverkäufer/innen für Textilien und Bekleidung werden mit Sicherheit auch in Zukunft benötigt. Doch der Arbeitsort wird sich zunehmend mehr in die virtuelle Welt verlagern, das gerade in dieser Branche Versandhäuser und Internethandel immer mehr zunehmen.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel mit Fachbereich Textil und Bekleidung
  • Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Verkäufer/in
  • Verkaufsberater/in
  • Kassier/in Handel
  • Verkaufsaufsicht

Spezialisierung

Innerhalb der Funktions- und Aufgabenbereiche Vertrieb und Verkauf kann man sich als Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung auf einen Bereich spezialisieren.

Weiterbildung

  • Geprüfte/r Handelsfachwirt/in
  • Geprüfte/r Fachwirt/in für Vertrieb im Einzelhandel
  • Betriebswirt/in für Handel
  • Fachberater/in für Vertrieb
  • Studienrichtung Handelsbetriebswirtschaft
  • Studienrichtung Modedesign

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Fachverkäufer/in-Textilien/Bekleidung

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit meiner jahrelangen Erfahrung als gut ausgebildete Fachverkäuferin für Textilien und Bekleidung kann ich Ihrem stark aufstrebenden und florierendem Versandunternehmen durchaus eine große Hilfe sein.

In meiner derzeitigen Anstellung hatte ich viele Gelegenheiten mich auch mit den Eigenarten des Versandhandels vertraut zu machen, ohne dabei die optimale Kundenberatung und -betreuung außen vor zu lassen. Neben der grundlegenden Aufgaben, wie zum Beispiel Lagerbestand verwalten, Ware präsentieren und verkaufen,liegt mein Hauptaugenmerk schon lange auf der speziellen und professionellen Kundenbetreuung.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich über den Einsatz meiner Fähigkeiten in Ihrem erfolgreichen Unternehmen zu sprechen, denn ich bin davon überzeugt, dass meine berufliche Zukunft in Ihrem Team bestens aufgehoben ist.

Mit freundlichem Gruß

Print Friendly