Arzthelferin BewerbungWer als Arztsekretär/in arbeiten will, sollte bereits eine kaufmännische Aus- oder Weiterbildung im Gesundheitswesen absolviert haben. Die Tätigkeiten in diesem Beruf sind dabei recht vielfältig und sehr interessant.

Tätigkeit: Als Arztsekretär/in erledigt man alle allgemeinen Büro- und Assistenzaufgaben, zu denen unter anderem auch kaufmännisch-verwaltende Aufgaben gehören, die in einer Arztpraxis oder Klinik anfallen.

Aufgaben/Tätigkeiten

  • Durchführung von Büro-, Verwaltungs- und Abrechnungsarbeiten (z.B. Führen und Überwachen von Patientenkarteien, Organisation der Patientendokumentation, Erledigung jeglichen Schriftverkehrs, Ausstellen von Rechnungen, Quartalsabrechnungen, Abwicklung und Überwachung von Zahlungsvorgängen und Abrechnungen mit Kostenträgern)
  • Organisation des Sprechstundenablaufs (z.B. Planung der internen Abläufe, Vorbereiten der Praxisräume, Abwicklung des Telefonverkehrs und Postein- und -ausgang, sachgerechte Aufbewahrung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln, Anwendung und Pflege von medizinischen Instrumenten, Geräten und Apparaten)
  • Empfang und Betreuung von Patienten (z.B. Terminvereinbarungen, Einschätzung der Dringlichkeit, Anlegen von Krankenblättern, Dokumentation von persönlichen Daten der Patienten, Ausgabe von ärztlichen Verordnungen nach der Behandlung)

Arbeitsumgebung

Als kompetente/r Arztsekretär/in arbeitet man in Arztpraxen, Krankenhäusern, bei Krankenversicherungen und auch in Gesundheitsämtern.
Der Arbeitsort kann dabei sowohl im Büro, am Empfang oder auch in Behandlungszimmern liegen.

Arbeitsgegenstände/Arbeitsmittel

In erster Linie benötigt man als Arztsekretär/in für die tägliche Arbeit eine übliche Büroausstattung und unzählige Unterlagen, wie zum Beispiel Praxiskorrespondenz, Patientenakten, Abrechnungen, Arztbriefe, Praxisbuchhaltung, Versicherungskarten, Ratgeber, Informationsmaterial oder auch Kassenbücher und Terminkalender.

Arbeitsbedingungen

  • Beachtung vielfältiger Vorschriften und gesetzlicher Vorgaben
  • häufig wechselnde Aufgaben und Situationen
  • Umgang mit kranken und verletzten Menschen
  • Kundenkontakt
  • Arbeit unter den Augen von Patienten
  • Arbeit im Sitzen
  • Bildschirmarbeit
  • Arbeit in medizinischen Einrichtungen und Büroräumen
  • zum Teil unregelmäßige Arbeitszeiten und Schichtdienst

Verdienst/Einkommen

In der Regel verdient man als Arztsekretär/in im Durchschnitt  zwischen 1.683 € und 2.211 € Brutto  im Monat.

Zukünftige Entwicklung

Da man davon ausgehen kann, dass auch in Zukunft Menschen immer einmal krank werden können und medizinische Betreuung und Behandlung benötigen, wird dieser Berufsstand wohl auch immer gut ausgebildetes Personal benötigen. Veränderungen kann und wird es in Bezug auf medizinische Geräte und Apparaturen geben, doch grundsätzlich wird es auch in den nächsten Jahrzehnten Arztsekretäre/innen geben müssen, die dem behandelnden Arzt zuarbeiten und die kaufmännischen Aufgaben übernehmen.

Beschäftigungs-/Besetzungsalternativen

  • Sekretär/in im Gesundheitswesen
  • Verwaltungsangestellte/r für Krankenhäuser, Krankenkassen, Kliniken
  • Arzthelfer/in
  • Assistent/in im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Medizinische/r Fachangestellte/r
  • Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
  • Zahnarztsekretär/in

Spezialisierung

Im Rahmen des betrieblichen Funktions- und Aufgabenbereiches von Sachbearbeitung, Verwaltung und Sekretariat kann man sich als Arztsekretär/in auf einen Tätigkeitsbereich spezialisieren.

Weiterbildung

  • Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Betriebswirt/in (Fachschule) für Management im Gesundheitswesen
  • Studienrichtung Gesundheitsmanagement und -ökonomie

Beispiel für ein Bewerbungsanschreiben als Arztsekretär/in

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für den ausgeschriebenen Arbeitsplatz als Arztsekretärin. Ihre Anzeige in der Zeitung ‚Weserkurier‘ vom … hat mich sofort angesprochen. Die von Ihnen gewünschten Eigenschaften, wie zum Beispiel ein gepflegtes Äußeres und eine positive Ausstrahlung, bringe ich mit.

Derzeit bin ich in einer kleinen Hausarztpaxis angestellt, die aber zum Ende des Jahres schließt. Aus diesem suche ich nach einer neuen beruflichen Perspektive, die ich mir in einer so gut strukturierten und erfolgreich arbeitenden Klinik, wie der Ihren sehr gut vorstellen kann. Ich arbeite sehr konzentriert und motiviert. Ich verfüge über eine gute Auffassungsgabe. In neue Arbeitsbereiche und unbekannte Computerprogramme arbeite ich mich schnell und selbständig ein.

Die Arbeit und der Kontakt mit Menschen machen mir viel Spaß. Die Kommunikation mit Menschen fällt mir sehr leicht. Durch meine aufgeschlossene und natürliche Art kann ich gut Kontakt zu den unterschiedlichsten Menschentypen aufbauen. In bereits bestehende Teams integriere ich mich problemlos.

Ich würde mir Ihren Klinikbetrieb gerne einmal von hinter dem Tresen anschauen. Vielleicht geben Sie mir ja die Gelegenheit?

Ich würde mich gerne bei Ihnen persönlich vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen

41 Fragen aus dem Einstellungstest

41 Fragen aus dem Einstellungstest